Saisonbeginn der Räuberbahn am 1. Mai – Endlich wieder volle Kraft voraus

Saisonbeginn der Räuberbahn am 1. Mai – Endlich wieder volle Kraft voraus
In der Räuberbahn gibt es einiges zu erleben. (Bild: Lena Kessler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Pfullendorf – Die Räuberbahn darf wieder mehr sein als nur ein Schienenpersonenverkehr und hat diese Saison jede Menge Programm im Zug und entlang der Strecke zu bieten!

Die Räuberbahn

Die Räuberbahn pendelt vom 1. Mai bis zum 16. Oktober jeden Sonn- und Feiertag zwischen Aulendorf und Pfullendorf, bringt Ausflugsgäste in die wildromantische Natur und bietet viele familienfreundliche Aktivitäten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Die Radmitnahme sowie die Mitfahrt mit Gästefahrkarte ist kostenlos.

Saisonauftakt

Die Saison startet am 1. Mai mit einem besonderen Event in Ostrach am Bahnhof: Ponyreiten! Zwischen 10 und 13 Uhr können Kinder mit Räuberbahnfahrschein kostenlos aufs Pony. Von 15 bis 16 Uhr spielt in Ostrach dann die Puppenbühne in der Pfullendorfer Straße 5 „Des Königs verschwundene Unterhose“ (Schmunzelstück ab 4 Jahre, Reservierung erforderlich unter 07585 – 3315) und im Anschluss bringt die Räuberbahn die ganze Familie wieder nach Hause. Für den Hunger zwischendurch lohnt ein Besuch der Ostracher Gastronomie oder des Cafés an der Puppenbühne.

Viele weitere Ausflugstipps, Fahrpläne und aktuelle Veranstaltungen finden sich auch auf der neu überarbeiteten Website www.raeuberbahn.de .

Blumen zu Muttertag

Am 8. Mai ist unser Räuber wieder mit an Bord. Außerdem wird die Räuberbahn an diesem Tag von einem Kamerateam von Regio TV begleitet, um Eindrücke von der Fahrt mit der Räuberbahn zu sammeln. Passend zum Muttertag verteilt der Räuber an jeden weiblichen Fahrgast eine Blume als Zeichen der Wertschätzung.

Events an und um die Strecke

Endlich wieder möglich – Events im Zug und entlang der Räuberbahnstrecke. Ob eine geführte Fahrradtour ins Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf, Musik im Zug, Seifenkistenrennen in Pfullendorf oder eine Kutschfahrt in Burgweiler: Die Räuberbahn macht es möglich und bringt ihre Fahrgäste bequem und umweltfreundlich hin und zurück. Alle Events sind auf den Fahrplan abgestimmt und werden rechtzeitig und regelmäßig auf www.raeuberbahn.de veröffentlicht.

Zugbegleiter

Die freundlichen Zugbegleiter geben jede Menge Informationen zur Bahn und zur Strecke sowie zum Räuberweg in Ostrach und zum Zinkenpfad in Pfullendorf und verteilen Belohnungen für fleißige Rätsellöser. Wer dem Lokführer mal über die Schulter schauen mag oder Fragen oder Anregungen hat, darf die Zugbegleiter gerne ansprechen.

Zum Mitmachen

Seit 2021 gibt es die Räuberbahn auch zum Mitmachen: Als Sponsor oder aktiv im Förderverein Räuberbahn e.V. am Erhalt der Strecke mitarbeiten, als Erlebniszugbegleiter den Menschen unsere schöne Heimat näherbringen oder als ehrenamtlicher Lokführer sogar selbst fahren – es gibt viele Möglichkeiten die Räuberbahn zu unterstützen! Nachrichten gerne an mitmachen@raeuberbahn.de.

(Pressemitteilung: öffentliche Bahn der Stadt Pfullendorf & des Fördervereins Räuberbahn e. V.)