Rückblick: Bilderbuchsommer am Muttertag in Deutschland – Hitze und Sonne pur

Rückblick: Bilderbuchsommer am Muttertag in Deutschland – Hitze und Sonne pur
Am Muttertag schmeckte bei herrlichem Sommerwetter das Eis am besten. (Bild: Pixabay)

Sonne pur mit nur wenigen Schleierwolken – und das von morgens bis abends. Ein echter Bilderbuchsommer fand am Muttertag statt.

Vielfach wurde ein Sommer- oder gar Hitzetag erreicht. Auch die darauffolgende Nacht verlief hierzulande ausgesprochen mild, lokal sogar tropisch.

Das waren die Höchstwerte vom Sonntag in Deutschland:

Die Top-Höchstwerte des gestrigen Sonntags. (Quelle: Mtwetter)

Am Bodensee war es ebenfalls sommerlich warm. Für einen offiziellen Hitzetag mit 30,0 Grad oder darüber reichte es allerdings noch nicht. Die Höchsttemperaturen am Bodensee lassen sich trotzdem sehen: Von Konstanz bis nach Lindau wurden in der Spitze etwa 28,5 (aufgerundet 29 Grad) gemessen. Ein amtlicher Sommertag von 25,0 Grad und darüber wurde dabei in der gesamten Bodenseeregion verzeichnet.

Die gemittelte Höchsttemperatur lag in Deutschland bei 26,34 Grad. Am Bodensee lagen wir demnach über dem landesweiten Durchschnitt.

Die gemittelte Höchsttemperatur lag in Deutschland bei 26,34 Grad. Am Bodensee war es noch wärmer. (Quelle: Mtwetter)

Nach dem hochsommerlichen Muttertag folgte eine ungewöhnlich warme Nacht, in der die Tiefstwerte im Mittel auf 13,27 Grad absanken. Deutlich wärmer war es allerdings noch in Nordrhein-Westfalen und im äußersten Süden – in Sigmarszell-Zeisertsweiler bei Lindau. Eine offizielle Tropennacht wurde „nur“ an einer Messstation registriert: In Hamburg-Neuwiedenthal lag der Tiefstwert bei exakt 20,0 Grad.

Ein paar Eindrücke unserer Leserinnen und Leser, von den gestrigen Momenten, die sie für uns festgehalten haben:

(Bilder: Jens Fritzsche und Verena K.)

(Bilder: Niklas Kaa)

(Bilder: Viki Lovosa, Manuela Jacksteit und Andrea Heyenga)