Rotes Haus Meersburg: Ausstellung „jung + gegenständlich“ verlängert bis 13. November

Rotes Haus Meersburg: Ausstellung „jung + gegenständlich“ verlängert bis 13. November
Daniel Odermatt, Ankunft, Öl/Lwd., 2016 Publikumspreisträger 2018 (Bild: Daniel Odermatt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Viel Anklang beim Publikum findet aktuell die Ausstellung „IR_REAL – jung + gegenständlich“ in der Galerie Bodenseekreis im Roten Haus Meersburg. Sie ist nun bis zum 13. November 2020 verlängert worden. 32 junge Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und Österreich präsentieren hier ihre Arbeiten in der Schau zum zehnjährigen Jubiläum des Förderpreises des Bodenseekreises. Der Eintritt ist frei.

Aus den Bewerbungen des Wettbewerbs hat eine Jury aus Kunst- und Kulturschaffenden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Ausstellung ausgewählt. Die Jury hat auch bereits über die Vergabe des offiziellen Förderpreises entschieden, der in diesem Jahr zwischen Grafik und Malerei geteilt wird. Wer den Preis bekommen wird, bleibt aber bis zum Ende der Ausstellungszeit geheim. Da eine offizielle Preisverleihung in diesem Jahr nicht stattfinden kann, werden die Gewinner der Preise am 13. November auf der Internetseite der Galerie Bodenseekreis bekannt gegeben.

Bis kurz vor Ausstellungsende hat das Publikum im Roten Haus die Möglichkeit, selbst zu wählen und seinen eigenen Favoriten zu küren. Viele Besucherinnen und Besucher haben ihre Stimme abgegeben. Die Publikumswahl kann sowohl in der Ausstellung also auch in diesem Jahr erstmals auf der Homepage des Bodenseekreises vorgenommen werden. Die Galerie Bodenseekreis zeigt dort die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler und einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung. Die Wahl ist auf www.galerie-bodenseekreis.de bis 1. November möglich.

Rotes Haus l Galerie Bodenseekreis

Schlossplatz 13

88709 Meersburg

Tel.: 07532 494129

galerie.meersburg@bodenseekreis.de

www.galerie-bodenseekreis.de

Öffnungszeiten bis 13. November 2020:

dienstags bis sonntags und feiertags
11:00 bis 17:00 Uhr