Roadtrip durch Oberschwaben

Roadtrip durch Oberschwaben
Ab in die Natur: Mit der Sendung „Expedition in die Heimat – Roadtrip durch Oberschwaben“ zeigt SWR besondere Orte aus der Region. / Symbolbild (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kißlegg – (swr/pr/le) Oldtimer, Alphorn, ein Camping-Dinner oder Campen im Iglu: All das ist in Oberschwaben zu erleben. Auf ihrem Roadtrip ist Annette Krause mit einem Oldtimer-Camping-Gespann unterwegs und legt dabei auch einen Stopp in Kißlegg ein. Die Sendung „Expedition in die Heimat – Roadtrip durch Oberschwaben“ ist am 3. Dezember, von 20.15 bis 21 Uhr, im SWR Fernsehen zu sehen.

Fürstliches Dinner

Krause trifft Vespa-Fahrer Markus Andre Mayer, der mit seinem Motorroller bereits die Welt umrundet hat. In Bad Waldsee erlebt sie ein ganz besonderes Camping-Dinner zusammen mit Johannes Fürst zu Waldburg-Wolfegg und Waldsee. Auf dem sogenannten Saubadtrail ist die BikeGruppe des DAV Bad Waldsee unterwegs. Mit einem umgebauten ehemaligen THW-Fahrzeug wollen Harald Reck und Kerstin Donath die Welt kennenlernen.

Von der Alphorn-Schule zum Iglu-CampingPlatz

In der Allgäuer Genussmanufaktur bei Leutkirch haben nicht nur viele Handwerker ihre Werkstatt, es gibt auch eine Alphorn-Schule: Vor allem junge Leute wollen dort das Traditions-Instrument der Alpen spielen lernen. Auch bei der U30- Ausfahrt des Automuseums Wolfegg trifft Annette Krause vor allem junge Oldtimerfans, die stolz ihre Fahrzeuge zeigen und ihre Geschichte dazu erzählen. Die Tour führt durch die leicht hügelige Voralpenlandschaft, die durch unzählige Seen geprägt wird. An einem davon liegt der Iglu-CampingPlatz Allgäu-Bodensee. Hier kann man in modern eingerichteten Iglu-Häuschen Urlaub machen.

Bärenweiler kommt groß raus

In der Nähe von Kißlegg entdeckt Annette Krause das verlassene Dorf Bärenweiler und bekommt eine Führung mit dem neuen Besitzer Christian Skrodzki, der vorhat, es zu sanieren und mit vielen interessanten Projekten neu zu beleben.