Reihenhaus brennt aus

Reihenhaus brennt aus
Brand eines Gebäudes / Symbolbild (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Altheim (ots) – Zwei Leichtverletzte und rund 200.000 Euro Schaden forderte am Dienstag ein Brand in Altheim.

Gegen 7.30 Uhr meldete die Bewohnerin eines Reihenhauses den Rettungskräften den Brand ihres Gebäudes in der Hauptstraße. Das Feuer war offenbar im Erdgeschoss ausgebrochen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr versuchte ihr Ehemann, das Feuer mit Wasser aus dem Schlauch zu bekämpfen. Währenddessen retteten Nachbarn die Frau mit einer Leiter aus dem ersten Obergeschoss.

Die Feuerwehr war schnell da und löschte den Brand. So verhinderte sie ein Übergreifen der Flammen auf das Nachbargebäude. Der Rettungsdienst kümmerte sich vor Ort um die zwei Bewohner. Sie erlitten Rauchvergiftungen. Die Polizei die Ermittlungen aufgenommen, erste Spuren gesichert und den Brandort beschlagnahmt. Die Brandursache ist noch unklar. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden rund 200.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Die zwei Leichtverletzten kommen bei Verwandten unter. Der Bürgermeister war am Brandort. Die Feuerwehren Riedlingen, Altheim und Heiligkreuztal waren mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Die Hauptstraße war etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt.