Firma Heine spendet 5.000€ für medizinische Versorgung in Uganda

V.l.n.r: Thomas Heine, Geschäftsführer, Dr. Wolfgang Riedel, AWAMU, Diana Birkholz-Birkler, Reisebüroleitung.
V.l.n.r: Thomas Heine, Geschäftsführer, Dr. Wolfgang Riedel, AWAMU, Diana Birkholz-Birkler, Reisebüroleitung. (Bild: Benedikt Heine GmbH & Co. KG)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Anstelle von Weihnachtsgeschenken spenden die „alltours Reisecenter Heine“ in Wangen und Weingarten seit Jahren für wohltätige Zwecke im In- und Ausland.

Dieses Jahr kam der Verein „awamu-zusammen für Uganda“ in den Genuss einer großzügigen Spende in Höhe von 5000 €. Das Geld kommt der Entbindungsstation in Bukomansimbi zugute, die im ländlichen Uganda nicht nur Schwangere betreut, sondern sich über die Jahre zum vielseitigen Gesundheitsposten entwickelt hat (Ambulanz, Impfprogramme, Betreuung von HIV-Patienten, Apotheke, usw.).

Konkret soll mit dem Geld ein Laborgerät zur Blutbildanalyse angeschafft werden, das im Spektrum des Health Centers bisher fehlt, und die Diagnostik von z.B Anämien und Entzündungen entscheidend voranbringt.

Der Verein und erst recht die Menschen der Region Masaka danken den „alltours Reisecenter Heine“ in Wangen und Weingarten. Weitere Informationen auf www.Reisecenter-Heine.de

(Pressemitteilung: Benedikt Heine GmbH & Co. KG)