Lokale Überflutungen möglich Keine Hochwasserentwarnung im Landkreis Ravensburg

Keine Hochwasserentwarnung im Landkreis Ravensburg
Derzeit könne keine Entwarnung in Sachen Hochwasser gegeben werden, teilte die Behörde am Montag mit. (Bild: picture alliance/dpa | Pia Bayer)

Deutsche Presse-Agentur

Nach den ergiebigen Regenfällen und angesichts des angekündigten weiteren Dauerregens in Oberschwaben warnt auch der Landkreis Ravensburg vor steigenden Wasserständen in den Flüssen.

Derzeit könne keine Entwarnung in Sachen Hochwasser gegeben werden, teilte die Behörde am Montag mit. «Die Lage bleibt weiter angespannt.» Durch die befürchteten Regenmengen könnten die Pegelstände der Donau- und Bodenseezuflüsse im Oberschwäbischen rapide steigen, lokale Überflutungen seien möglich. 

Wegen der Dynamik und der unsicheren Vorhersagen zum Niederschlag seien viele Angaben zum erwarteten maximalen Wasserstand unsicher, hieß es weiter. Laut Landkreisamt sind derzeit vor allem Wangen, Leutkirch und Isny betroffen. 

Lesen Sie auch: Angespannte Hochwassersituation in der Region