Kontrollen auf der A96 200 Käselaibe aus der Schweiz nachverzollt

200 Käselaibe aus der Schweiz nachverzollt
Zöllner haben Käse im Wert von 2800 Euro nachverzollt. (Bild: Hagen Kohlmann, Zoll)

WOCHENBLATT

Zollbeamte einer Lindauer Kontrolleinheit haben am Freitag letzter Woche 200 Käselaibe nachverzollt, als sie auf der Autobahn 96 in Höhe der Ausfahrt Weißensberg einen Kleintransporter aus der Schweiz überprüften.

Nach Zollpapieren befragt, gab der 41-jährige Käser an, dass dies seine erste Lieferung nach Deutschland sei und er davon ausginge, der Empfänger kümmere sich um die Steueranmeldung.

Nach Richtigstellung durch die Zöllner versteuerten diese daraufhin die insgesamt 900 Kilogramm Käse mit rund 2800 Euro nach und erhoben außerdem 2500 Euro Strafsicherheit; beides zahlte der Käser noch vor Ort. Nach der bei Lebensmitteln zudem notwendigen Freigabe durch einen Veterinär konnte der Mann seine Fahrt mitsamt dem Käse fortsetzen.

(Pressemitteilung: Hauptzollamt Ulm)