Beherzte 72-Jährige aus Konstanz schlägt Diebesduo in die Flucht

Unbekannte klingeln und versuchen, sich durch eine erfundene Notsituation Zutritt in die Wohnung zu schaffen // Symbolbild.
Unbekannte klingeln und versuchen, sich durch eine erfundene Notsituation Zutritt in die Wohnung zu schaffen // Symbolbild. (Bild: Animaflora // iStock / Getty Images Plus)

Eine Seniorin hat am vergangenen Dienstag Diebe aus ihrer Wohnung in der Goethestraße vertrieben. Falsche Handwerker wollten Wertgegenstände klauen. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Es passiert jeden Tag und kann jeden treffen. Unbekannte klingeln und versuchen, sich durch eine erfundene Notsituation Zutritt in die Wohnung zu schaffen.

Zeiter Gauner schleicht sich ein

So erging es auch einer taffen 72-Jährigen aus Konstanz. Ein unbekannter Mann klingelt an ihrer Wohnungstür und gab an, dass ein Bagger soeben eine Hauptwasserleitung beschädigt habe. Nun müsse sie im Bad das Wasser aufdrehen, um die Funktion zu überprüfen.

Die Seniorin lies den Unbekannten in die Wohnung und ging ins Bad. Glücklicherweise sah sie, dass der Unbekannte die Wohnungstür offengelassen hatte und sich gerade ein weiterer Mann in das gegenüber dem Eingang gelegene Zimmer ihres Sohnes schlich.

Seniorin schreit laut um Hilfe

Daraufhin schrie die 72-Jährige laut um Hilfe. Die zwei Männer erschraken derart, dass sie fluchtartig durch das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses davonrannten.

Der Polizei liegt nur zu dem Mann, der als erster die Wohnung betrat, eine Beschreibung vor: Etwa 180 cm groß, athletische Figur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Schirmkappe, einer schwarzen Windjacke und einem schwarzen Pulli mit weißer Aufschrift.

Wer hat was gesehen?

Zeugen, denen der Mann am Dienstag gegen 9.30 Uhr in der Goethestraße aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Tel. 07531 995-2222, beim Polizeirevier Konstanz zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Konstanz)