Zeugen gesucht! Überfall im Parkhotel St. Leonhard in Überlingen: Mitarbeiter mit Messer bedroht

Der unbekannte Täter bedrohte den Hotelmitarbeiter bei dem Überfall mit einem Messer.
Der unbekannte Täter bedrohte den Hotelmitarbeiter bei dem Überfall mit einem Messer. Symbolbild. (Bild: BrianAJackson// iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Donnerstag den Rezeptionsbereich des Hotels in Überlingen überfallen und einen Angestellten, der ihn ertappte, mit einem Messer bedroht. Dieser wehrte sich jedoch mutig. Die Polizei sucht nun den Täter.

Der maskierte Mann hat Donnerstagnacht gegen 0.45 Uhr die Lobby betreten und sei dabei zunächst unbeobachtet geblieben, teilte die Polizei mit. Der Täter machte sich im Rezeptionsbereich an der Kasse zu schaffen, brach die Kassenschublade auf und erbeutete mehrere hundert Euro.

Dabei wurde er von einem 53-jährigen Angestellten des Hotels auf frischer Tat ertappt. Daraufhin zog der maskierte Dieb ein Küchenmesser und bedrohte den Mitarbeiter damit. Dieser setzte sich jedoch mutig zur Wehr.

Dadurch ließ sich der Täter wohl vertreiben und flüchtete. Der Angestellte nahm zwar die Verfolgung auf und warf dem Dieb einen Gegenstand nach, konnte den Täter jedoch nicht aufhalten. Der Mann flüchtete in Richtung Innenstadt. Eine umgehend eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bisher ohne Erfolg.

Polizei bittet dringend um Hinweise

Die Polizei bittet die Bevölkerung deshalb um Hinweise zu dem maskierten Dieb: Der Täter wird als schlank und etwa 160 bis 165 cm groß beschrieben. Er war mit einer schwarzen Sturmhaube (oder Mütze mit Maske) vermummt, die am Hinterkopf ein blau-weißes Muster hatte.

Zur Tatzeit trug er eine verwaschene Bluejeans sowie eine dunkle Jacke mit weißen Applikationen im Bereich der Achseln, mit roten oder orangefarbenen Reißverschlüssen. Zudem hatte der Täter dunkelbraune Schuhe und blaue Gummihandschuhe an.

Personen, die sachdienliche Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, werden dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 07551/804-0 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)