Seniorenbegegnungsstätte wird auf Vordermann gebracht

Die Arbeiten sind in vollem Gange.
Die Arbeiten sind in vollem Gange. (Bild: Gemeinde Langenargen)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Langenargen – Die Arbeiten an der Villa Wahl schreiten weiter voran. Im Zuge dessen wurde – laut Pressemitteilung der Gemeinde Langenargen – die ursprüngliche Farbe der Fassade, ein Terrakotta ähnlicher Rot-Ton sowie der Grauton der Holzläden sichtbar.

Die beiden Farben erscheinen als harmonisches Gesamtbild. Diese Befundung wurde mit dem Landesamt für Denkmalpflege abgestimmt. Die Befundung und die Bestätigung durch ältere Bilder lassen es – so die Gemeinde weiter – schlüssig erscheinen, bei der Farbauswahl der Fassadenfarbe die Villa Wahl auf die bauzeitliche Fassung zurückkehren zu lassen.

Der aktuelle Farbton lässt sich hingegen historisch nicht begründen. Ein Muster für die künftige Farbgebung sei zur Ansicht am Gebäude in der Nähe des Wintergartens angebracht und könne jederzeit angesehen werden. Bei einem Ortstermin mit dem Gemeinderat wurden die Befundstellen begutachtet und erörtert.

Daher ist festgestellt worden, dass es sinnig sei, das Gebäude auf die historische Farbgebung zurückzuführen. Die Verwaltung und der Gemeinderat stimmen mit dem Landesamt für Denkmalpflege überein und lassen die Villa Wahl in historischer Form erstrahlen.