Einsatz in Friedrichshafen: Auto fängt in Tiefgarage Feuer

Einsatz für zahlreiche Kräfte in Friedrichshafen aufgrund eines brennenden Wagens.
Einsatz für zahlreiche Kräfte in Friedrichshafen aufgrund eines brennenden Wagens. (Bild: David Pichler)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Zu einem Brand in einer Tiefgarage in der Stettiner Straße sind am Dienstag gegen 14.45 Uhr zahlreiche Kräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes ausgerückt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Wagen in Flammen und es kam zu starker Rauchentwicklung.

Flammen griffen nicht auf Autos oder Gebäude über

Die Feuerwehr löschte das Feuer und konnte verhindern, dass an weiteren geparkten Fahrzeugen und am Gebäude größerer Schaden entstand. Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge, war es beim Laden der Batterie eines älteren Verbrenner-Wagens im Motorraum zum Brand gekommen.

Der Autobrand konnte schnell abgelöscht werden, sodass ein Ausbreiten des Feuers vermieden werden konnte.
Der Autobrand konnte schnell abgelöscht werden, sodass ein Ausbreiten des Feuers vermieden werden konnte. (Bild: Feuerwehr Friedrichshafen)

Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

Am Auto entstand dabei wirtschaftlicher Totalschaden, der auf rund 35.000 Euro geschätzt wird. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Weitere Fahrzeuge und die Tiefgarage wurden lediglich durch die Rußbildung in Mitleidenschaft gezogen. Gegen 16.30 Uhr waren die Einsatzmaßnahmen beendet.

Die Polizei Friedrichshafen hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)