Busfahrer mit 1,3 Promille in Friedrichshafen unterwegs: Entlassung

Busfahrer mit 1,3 Promille in Friedrichshafen unterwegs: Entlassung
Blaulicht leuchtet an einem Polizeiauto. (Bild: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Deutsche Presse-Agentur
Deutsche Presse-Agentur

Ein Busfahrer ist nach Polizeiangaben betrunken einen Linienbus in Friedrichshafen gefahren und noch am selben Tag fristlos entlassen worden. «Wir ahnden solche Vorfälle konsequent», sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn (DB) am Dienstag.

Der 53 Jahre alte Busfahrer war bei einer Tochtergesellschaft der DB angestellt und für die Regionalverkehr-Alb-Bodensee (RAB) unterwegs, die zur DB Regio Bus Baden-Württemberg gehört.

Bereits am 6. März fuhr der Busfahrer nach Angaben der Polizei von der RAB-Firmenzentrale zum Klinikum. Dort stoppte der 53-Jährige seine Fahrt und wurde von Mitarbeitenden der RAB abgeholt. Die Polizei machte einen Alkoholtest bei dem Mann und beschlagnahmte seinen Führerschein. Bei dem Busfahrer wurden den Angaben zufolge 1,3 Promille Alkohol festgestellt. Ob während der Fahrt Fahrgäste im Bus saßen, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. 

Ein RAB-Mitarbeiter hatte bei Dienstantritt des 53-Jährigen gemerkt, dass dieser Alkohol getrunken hatte und das Unternehmen informiert. Dieses rief die Polizei.

Für Busfahrer gilt nach Angaben der Polizei ein absolutes Alkoholverbot von 0,0 Promille. Ab 0,5 Promille ist es bereits eine Ordnungswidrigkeit. Weitere solche Vorfälle waren der Polizei und dem Sprecher der DB nicht bekannt.