Ravensburger Genussmesse „gusto!“ wird abgesagt

Ravensburger Genussmesse „gusto!“ wird abgesagt
Die Genussmesse gusto! findet auch in 2022 nicht statt. (Bild: RVG / Christian Flemming)
WOCHENBLATT
Redaktion

Im November 2022 wird es keine Genussmesse „gusto!“ in der Ravensburger Oberschwabenhalle geben. Geplant war die „gusto!“ von 18. bis 22. November. Die Ravensburger Veranstaltungsgesellschaft (RVG) sagt diesen Termin nun ab.

Etwa zwei Drittel der bisher gewohnten Aussteller-Zahlen hatte das Messe-Team nach monatelanger Akquise zusammenbekommen, bis zuletzt um eine Trendwende gekämpft. „Die Aussteller sind verunsichert“, sagt RVG-Geschäftsführer Stephan Drescher.

„Gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen haben Corona und Energiekrise Spuren hinterlassen. Oft kommt Personalmangel hinzu. Sprich: Viele können sich derzeit einen Messestand personell oder wirtschaftlich schlicht nicht leisten.“

Hinzu kam, dass diese Woche, sehr kurzfristig, ein großer Partner seine Teilnahme an der Messe abgesagt hat. „Gerade dies hätte nochmal eine enorme, sehr spürbare Lücke gerissen“, sagt Drescher. „Eine, die wir innerhalb von zwei Wochen nicht mehr hätten füllen können.“ So fiel am Donnerstag die schwere Entscheidung: Die „gusto! 2022“ wird abgesagt.

Enttäuschungen vermeiden

„Wir können dieses Jahr einfach nicht die Qualität und die Vielfalt bieten, die unsere Gäste von uns gewohnt sind“, sagt RVG-Geschäftsführer Stephan Drescher. „Weil die Messe diesmal sehr viel kleiner geblieben wäre als in den Vorjahren. Wir hätten unsere Stammgäste ebenso enttäuscht wie die Aussteller, die angemeldet waren. Damit tut man niemandem einen Gefallen.“

Projektleiterin Dr. Gabriele Asshoff verdeutlicht: „Der Außenbereich vor der Halle, wo wir jahrelang Grill-Events und andere stimmungsvolle Open-Air-Angebote hatten, wäre erstmals völlig leer geblieben. Auch das Foyer der Oberschwabenhalle müsste man sich komplett verwaist vorstellen. Selbst drinnen in der Halle hätte es die eine oder andere Lücke gegeben.“ Sie hat den angemeldeten Ausstellern in den vergangenen Stunden abgesagt und mit allen das direkte Gespräch gesucht.

Der Online-Ticketverkauf war bereits gestartet und ist jetzt gestoppt. Das Messe-Team kontaktiert diejenigen, die bereits Geld ausgegeben haben, persönlich und kümmert sich um die Rückbuchung. Die Plakatierung für die Messe wäre jetzt gestartet und wurde im letzten Moment abgeblasen.
„Wir haben die Reißleine sehr spät gezogen“, sagt Gabriele Asshoff. „Eine schwere Entscheidung. Wir wissen ja, dass wir auch mit der Absage einige Menschen enttäuscht haben. Es tut uns wirklich leid. Wir hoffen nun auf Verständnis, vor allem bei unseren Ausstellerinnen und Ausstellern, aber auch bei unseren Stammgästen und allen, die sich auf die ‚gusto!‘ gefreut hatten.“

Geschäftsführer Drescher sagt: „Wir wollen, dass die ‚gusto!‘ so gut und so erfolgreich bleibt, wie sie bisher immer war. Und das kann sie hoffentlich im Herbst 2023 wieder sein. Ich hoffe, wir sehen uns dann alle wieder!“

Die „gusto!“ soll turnusgemäß im November 2023 wieder stattfinden. Der Termin steht bereits fest: 24. bis 26. November in der Oberschwabenhalle.

(Pressemitteilung: Ravensburger Veranstaltungsgesellschaft mbH)