RadReiseRegion Naturschatzkammern wird vom ADFC ausgezeichnet

RadReiseRegion Naturschatzkammern wird vom ADFC ausgezeichnet
Die Touristikerinnen des TWA nehmen die Auszeichnung entgegen. (Bild: TWA)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bereits seit Anfang des Jahres ist es amtlich, nun konnte auch die offizielle Urkundenübergabe stattfinden: Die RadReiseRegion Naturschatzkammern im Württembergischen Allgäu ist als erste Region Baden-Württembergs zur ADFC-RadReiseRegion ausgezeichnet worden.

Im Rahmen der traditionsreichen Radtouristikfahrt „Oberschwäbische Barockstraße“ der Radunion Wangen e. V. überreichte Frau Gudrun Zühlke, Vorsitzende des ADFC Baden-Württemberg, die Urkunde.

Sechs Jahre intensive Arbeit mit Vorplanungen eines neuen Radwegenetzes, Digitalisierung der Wege, Beschilderung, Schaffung von thematischen Rundtouren und Erstellung von Informationsmaterial liegen hinter dem Tourismusverband Württembergisches Allgäu (TWA).

Dass das Projekt, das von LEADER, dem Land Baden-Württemberg und dem Landkreis Ravensburg gefördert wurde, so erfolgreich mit der ADFC-Zertifizierung in die erste Saison gehen konnte, freut nicht nur die Radgäste und einheimischen Radler, die im Württembergischen Allgäu nun perfekte Bedingungen fürs Radfahren vorfinden: „Wir merken, dass unsere RadReiseRegion überall auf positive Resonanz stößt. Einige unserer Gastgeber haben sich zum Bett&Bike-Betrieb zertifizieren lassen, Privatpersonen schaffen zusätzliche Serviceleistungen für Radfahrer wie Durststillerbäume am Wegesrand oder das „Bier im Bach“ und wir erfahren breite Unterstützung unserer Tourismusdachorganisationen Allgäu GmbH, Oberschwaben-Tourismus GmbH und Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg. Es ist schön zu erleben, wie dieses Projekt die verschiedenen Beteiligten zusammenbringt und sich so auch über die ADFC-Zertifizierung hinaus weiterentwickelt“, fasst Belinda Unger, Geschäftsführerin des Zweckverbandes Tourismus Württembergisches Allgäu, zusammen.

Unterstützung bekommt der Verband auch von der Radunion Wangen e. V., die die Urkundenübergabe im Rahmen der Radtouristikfahrt „Oberschwäbische Barockstraße“ erst möglich machte.

TIPP:
Eine kostenlose Radkarte zur RadReiseRegion Naturschatzkammern mit Übersicht- und Einzeltourenkarte, Kurzbeschreibung der Touren und Daten wie Länge und Höhenprofil, ist in den Tourist-Informationen des Württembergischen Allgäus erhältlich oder online bestellbar (www.radreiseregionallgaeu.de).

(Pressemitteilung: Tourismus Württembergisches Allgäu)