Radrampe und Erschließung von Thiergarten – Im Norden der Stadt Tuttlingen wird gebaut

Radrampe und Erschließung von Thiergarten – Im Norden der Stadt Tuttlingen wird gebaut
Bis August sollen die ersten Straßen in Thiergarten fertig sein. Bild: Stadt Tuttlingen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tuttlingen – Bis Ende Mai sind Arbeiten an der Radrampe Lessingstraße voraussichtlich abgeschlossen, danach folgen weitere Arbeiten an der künftigen Radroute Nord. Parallel dazu baut die Stadt auch in Thiergarten: Hier laufen verschiedene Erschließungsmaßnahmen.

Gleich mit zwei größeren Tiefbauprojekten im Norden der Stadt ist die Stadt Tuttlingen derzeit beschäftigt. So steht mittlerweile die Radrampe zwischen der Lessing- und der Dr.-Karl-Storz-Straße kurz vor der Fertigstellung. Sie ist das wichtigste und aufwändigste Bauwerk der künftigen Radroute Nord, die eine schnelle und sichere Fahrradverbindung von der Nordstadt zur Stadthalle und den Schulen südlich der Donau schaffen wird.

Nachdem im Vorfeld vor allem größere Stützwände errichtet werden mussten, laufen derzeit die letzten Arbeiten an der eigentlichen Rampe. Sie wird dann auch an die Dr.-Karl-Storz-Straße angebunden. Die Planung hier wurde nochmals optimiert: So wird es eine Art Einfädelspur von der Rampe hin zur Straße geben, damit die Radfahrer sicherer in den Verkehr auf der Dr.-Karl-Storz-Straße einscheren können.

Zwar verliefen die eigentlichen Arbeiten weitgehend reibungslos, wegen Problemen beim Materialnachschub aber liegt das Projekt derzeit rund vier Wochen hinter dem Zeitplan. In der letzten Maiwoche soll aber alles fertig sein. Auch die Sperrungen in der Lessingstraße und der Dr.-Karl-Storz-Straße werden dann wieder aufgehoben.

Als nächster Schritt hin zur Radroute wird Mitte Mai die neue Fahrradampel an der Kreuzung Hermannstraße/Ludwigstaler Straße aufgebaut. Ab Anfang Juni wird dann die Hermannstraße zur Radstraße umgestaltet. Eine rote Markierung wird hier künftig darauf hinweisen, dass auf dieser Strecke Fahrradfahrer Vorrang haben.

Das zweite größere Tiefbauprojekt im Norden ist die weitere Erschließung des Baugebiets Thiergarten. Hier wird gerade an der Verlängerung der Balinger Straße bis zum Kreisel Rußbergstraße gearbeitet. Die bisherige Straße an dieser Stelle war lediglich ein Provisorium, das während der Bauarbeiten an Thiergarten I angelegt wurde. Zusammen mit der neuen Straße wird auch schon der Quartiersplatz angelegt, der künftig der Mittelpunkt des Baugebiets werden wird.

Östlich der Balinger ist die Straße „In Thiergarten“ in Arbeit, die die östliche Hälfte des neuen Baugebiets erschließen wird. Bis August sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein, so dass voraussichtlich ab Herbst die ersten Häuser in Thiergarten West gebaut werden können. Die westliche Hälfte des neuen Baugebiets wird im Anschluss erschlossen.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)