Radkontrollen im November: Licht und Verkehrsverhalten im Fokus

Radkontrollen im November: Licht und Verkehrsverhalten im Fokus
Am Donnerstag, 3. und Dienstag, 22. November führen Polizei und Ordnungsamt gemeinsam Fahrradkontrollen in der Stadt durch. (Bild: picture alliance / Zoonar | DesignIt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Am Donnerstag, 3. und Dienstag, 22. November führen Polizei und Ordnungsamt gemeinsam Fahrradkontrollen in der Stadt durch.

Dabei kontrollieren die Ordnungskräfte einerseits, ob die Beleuchtung an den Rädern funktioniert. Andererseits steht auch das Verkehrsverhalten der Radfahrer im Fokus. Beachten sie das Rotlicht an den Ampeln? Fahren sie langsam und rücksichtsvoll in den Fußgängerzonen und auf jenen Gehwegen, die für Radfahrer freigegeben sind?

Die Kontrollen sollen mehr Bewusstsein schaffen für ein gutes und sicheres Miteinander auf den Straßen. Sie dienen auch dazu, Radfahrende zu sensibilisieren und insbesondere auf Fußgänger mehr Rücksicht zu nehmen. Denn vor allem Fußgänger sehen sich häufig durch Radfahrer gefährdet.

In der dunklen Jahreszeit bringen sich Radfahrende zudem selbst in Gefahr, wenn Licht und Bremsen nicht einwandfrei funktionieren. Deshalb werden sie auch zu ihrer eigenen Sicherheit gebeten, Beleuchtung und Bremsen am Rad zu checken. Denn sehen und gesehen werden ist im Herbst und Winter lebenswichtig für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)