„Pünktlichkeit verbessert, es reicht aber noch nicht“

„Pünktlichkeit verbessert, es reicht aber noch nicht“
Zur Optimierungs-Testphase mit Streckenkürzungen der Stadtbusse in Lindau liegen nun die ersten Vergleichszahlen und Ergebnisse vor. (Bild: Wilfried Vögel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Optimierungs-Testphase mit Streckenkürzungen auf den Stadtbus-Linien 1, 2, 4 und 5 wurde im Mai im Stadtrat mehrheitlich beschlossen und startete am 18. Juli 2022. „Immer öfter auftretende Verspätungen und Taktausfälle bei unserem Stadtverkehr haben deutlich gemacht, dass ein „weiter so“ nicht mehr möglich war und dass was geschehen muss“ erinnert sich Betriebsleiter René Pietsch zurück. „Nur mit Ausprobieren im Echtbetrieb können wir kluge Entscheidungen für die Zukunft treffen und unser System fit für die Zukunft machen“.

Nun liegen erste Vergleichszahlen und Ergebnisse vor. Seit der Kürzung der Strecken sind die Busse aller Linien tatsächlich um durchschnittlich rund zehn Prozent pünktlicher. „Das zeigt, dass die eingeschlagene Richtung zwar stimmt, tatsächlich genügt uns das aber längst noch nicht“, berichtet der Betriebsleiter, „jetzt gehen wir die nächsten Schritte und Konsequenzen aus dem Qualitätsverbesserungs-Prozess an“. Dazu gehören Korrekturen und Abstimmungen bei der Lichtsignalanlagen-Beeinflussung (kurz LSA) mit der Firma Siemens und weitere verkehrliche und wo möglich bauliche Maßnahmen zur ÖPNV-Beschleunigung.

„Oft steuern wir eine Ampel an, der Stau davor ist aber so lang, dass die Grünphase am Ende für den Bus nicht mehr reicht. Das kostet wichtige Minuten und ist nicht im Sinne des Erfinders“, erläutert René Pietsch weiter. „Zugeparkte Halte- und Engstellen sind für unsere Fahrerinnen und Fahrer weitere Pünktlichkeits-Hürden und bergen natürlich immer auch Gefahren. Zusammen mit der Stadt diskutieren und erarbeiten wir hier weiter intensiv Möglichkeiten verkehrlicher und baulicher Art, um unsere Strecken wieder zügiger befahrbar und sicherer zu machen“.

(Pressemitteilung: Stadtwerke Lindau (B) GmbH & Co. KG)