Projekt mit Herz: Verein „Musik hilft Menschen“ ermöglicht ein Lastenrad für Hannah

Projekt mit Herz: Verein „Musik hilft Menschen“ ermöglicht ein Lastenrad für Hannah
Bernhard Wagner (Verein Musik hilft Menschen), Elisabeth Mogg (AMALIE), Hannah mit Ihrer Mutter Christine sowie Marijana Rinker-Franz (Verein Zusammen Berge versetzen; von links) freuen sich über das Lastenrad, mit dem sich der Aktionsradius von Hannah nun deutlich vergrößert. (Bild: Verein Musik hilft Menschen der Region Bodensee-Oberschwaben)
WOCHENBLATT
Redaktion

Meckenbeuren (wb/dab) – Der Verein Musik hilft Menschen der Region Bodensee-Oberschwaben e.V. ist aufgrund eines Hinweises der Koordinatorin des Ambulanten Kinderhospizdienstes AMALIE, Elisabeth Mogg, aufmerksam geworden auf Hannah, ein schwerstbehindertes Mädchen. Vor kurzem gab es nun den gemeinsamen Termin bei Hannah und ihrer Mutter Christine zur Übergabe eines Lastenrades.

Schnell war klar, dass es für Hannah eine große Bereicherung wäre, gemeinsam mit ihrer Mutter Ausflüge in die Umgebung zu machen. So entstand laut Pressemitteilung des Vereins die Idee, dies mit einem Lastenrad zu ermöglichen: Auf dem elektrisch unterstützten Fahrrad kann Hannah bequem gesichert sitzen und mitfahren. Da die Kosten für das Rad für den neuen Verein zu groß waren, wurde ein Partner für diese Aktion gesucht. Dieser war mit dem Verein „Zusammen Berge versetzen“ aus Eberhardzell, der es sich ebenfalls zum ziel gemacht hat, jungen Menschen zu helfen, schnell gefunden.

Somit wurde es möglich, dass Hannah jetzt mit Ihrer Mutter Ausflüge in die Umgebung machen kann und in die Natur kommt, wobei sie sichtlich riesigen Spaß hat. Bisher war der Radius mit dem Rollstuhl sehr klein und eingeschränkt. Der Verein Musik hilft Menschen der Region Bodensee-Oberschwaben dankt allen Mitgliedern, Spendern und Unterstützern herzlich.