Polizeiposten Bodman-Ludwigshafen nun formell unter neuer Leitung

Polizeiposten Bodman-Ludwigshafen nun formell unter neuer Leitung
Amtseinführung Polizei Bodmann-Ludwigshafen (Bild: Polizeipräsidium Konstanz)

WOCHENBLATT
Redaktion

Einen Veränderung beim Personal gab es jüngst bei der Polizei in Bodmann-Ludwigshafen. Der für den Polizeiposten zuständige Stockacher Revierleiter Wolfgang Widmann führte PHK Benjamin Weidele offiziell in das Amt des Leiters des Polizeipostens Bodman-Ludwigshafen ein.

„Mit dem in der Region verwurzelten 41-Jährigen gebürtigen Espasingers übernimmt jetzt eine bewährte, mit dem nötigen Rüstzeug ausgestattete Führungskraft, den Posten am Bodenseeufer“, so der Erste Polizeihauptkommissar und Polizei-Chef aus Stockach. Allerdings ist der Neue in der Gemeinde doch nicht ganz neu.

Nach Stationen in den Dienstgruppen in Radolfzell und im Stockacher Polizeirevier übernahm Weidele die Aufgabe des Leiters des Polizeipostens in der Doppelgemeinde bereits zum Jahreswechsel 2021/2022 zunächst kommissarisch, nach dem der damalige Leiter krankheitshalber ausschied.

Der oberste Schutzpolizist des Konstanzer Polizeipräsidiums, Leitender Polizeidirektor Stephan Behnke, lobte die bislang schon gezeigte gute Arbeit und das große Engagement mit dem Weidele sich seiner Aufgabe widmet. Dem pflichtete auch Bürgermeister Matthias Weckbach bei und lobte die tadellose, enge und sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

Doch die Amtseinführung war nicht der einzige feierliche Anlass. Denn mit Polizeihauptmeister Florian Maier ist auch ein zweiter Beamter zum Polizeiposten nun auch offiziell versetzt worden. Auch er war zuvor bereits befristet mit der Aufgaben Polizeiposten betraut worden.

Der 36-Jährige, der aus der Umgebung kommt, kennt den Postenbereich wie seine eigene Westentasche und kann mit den bereits im Postenalltag erworbenen Personen- und Fachkenntnissen nahtlos in die dienstlichen Aufgaben im Polizeiposten einsteigen.

Umso mehr wünschten Revierleiter Wolfgang Widmann, Bürgermeister Matthias Weckbach und Schutzpolizeidirektionsleiter Stephan Behnke allen gemeinsam viel Erfolg.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Konstanz)