Polizeimeldungen Sigmaringen 16.03.2021

Polizeimeldungen Sigmaringen 16.03.2021
(Symbolbild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Landkreis Sigmaringen (ots) – Polizeimeldungen für den Landkreis Sigmaringen (16.03.2021)

Sigmaringen – Kollision im Kreisverkehr

Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend kurz nach 21 Uhr im Kreisverkehr Laizer Straße/ Gorheimer Straße ereignete. Ein 42 Jahre alter Mazda-Fahrer befuhr die Laizer Straße aus Richtung Sigmaringen und übersah beim Einfahren in den Kreisverkehr einen 20-jährigen Audi-Fahrer, der diesen bereits befuhr. Der Unfallverursacher stieß seitlich mit dem 20-Jährigen zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Meßkirch – Diesel gestohlen

Insgesamt über 600 Liter Diesel haben Diebe erbeutet, die in der Zeit zwischen Samstagabend und Montagmorgen das Tankschloss eines abgestellten LKW in der Straße „Unterm Ablaß“ aufgebrochen haben. Die Täter verursachten durch den Diebstahl und das Beschädigen der Tankschlösser einen Schaden von annähernd 1.000 Euro. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt wegen gewerbsmäßigem Dieseldiebstahl, sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 07571/ 104-0 erbeten.

Gammertingen – Lkw streifen sich – Zeugen gesucht

Zeugen sucht aktuell der Polizeiposten Gammertingen zu einem Unfall zwischen zwei LKW, der sich am Montagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 253 im Bereich Kettenacker ereignet hat. Circa 100 m vor der Einmündung in die Kreisstraße 8205 streiften sich die beiden in unterschiedliche Richtungen fahrenden Lastwagen. Während an dem LKW, der in Richtung der Kreisstraße unterwegs war, durch die seitliche Kollision ein Schaden von 1.000 Euro entstand, fuhr der entgegenkommende Laster in Richtung Kettenacker davon und blieb nicht stehen. Der Polizeiposten Gammertingen ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht, Personen, die sachdienlichen Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07574/ 921687 zu melden.

Pfullendorf – Illegal Müll entsorgt

In einer Grünfläche im Bereich von Mottschieß neben der Landesstraße 268 hat ein bislang noch Unbekannter in den letzten Tagen seinen Hausmüll entsorgt. Eine Polizeistreife entdeckte den Haufen aus Müllsäcken und diversem Unrat während der Fahrt. Es wurde ein Verfahren wegen illegaler Müllentsorgung eingeleitet.

Pfullendorf – Unfall beim Überholen

Zu einem Unfall zwischen einem LKW und einem Pkw ist es am Montagmittag kurz nach 13 Uhr auf der Landesstraße zwischen Pfullendorf und Denkingen gekommen.

Ein 25 Jahre alter Lastwagenfahrer, der einen vorausfahrenden LKW überholen wollte, scherte aus und übersah dabei einen Audi, dessen 23 Jahre alter Fahrer bereits dabei war, beide Lastwagen zu überholen. Der LKW rammte den Audi seitlich und drängte ihn von der Straße ab. Bei der Kollision entstand insgesamt ein Schaden von etwa 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Mengen – Schwer verletzt nach rücksichtslosem Überholmanöver

Mit schweren Verletzungen musste am Montagabend ein 27-jähriger Autofahrer ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er durch ein gefährliches Überholmanöver in der Beizkofer Straße einen Unfall verursacht hat. Der 27-Jährige kam gegen 22 Uhr aus Richtung Hohentengen und wollte kurz nach dem Ortseingang von Mengen einen vorausfahrenden Audi überholen. Als beide Fahrzeuge auf derselben Höhe waren, bemerkte der BMW-Fahrer, dass ihm ein Auto entgegenkam. Der BMW-Fahrer wollte daraufhin ausweichen und rammte den Audi seitlich. Durch die Kollision verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach links von der Straße ab, wo er sich überschlug und gegen eine Lärmschutzwand prallte. Auch der 28 Jahre alte Audi-Fahrer erlitt durch die Kollision leichte Verletzungen, weshalb er ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von jeweils rund 5.000 Euro. Der BMW musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Herbertingen – Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall

Bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Bundesstraße 32 zwischen Herbertingen und Bad Saulgau, in den drei Pkw verwickelt waren, sind zwei Fahrer leicht verletzt worden.

Ein VW-Fahrer, der von Bad Saulgau kam und an der Einmündung nach links in Richtung Munderkingen abbiegen wollte, übersah eine entgegenkommende Peugeot-Fahrerin. Die Pkw stießen wuchtig zusammen und der Peugeot der 63 Jahre alten Frau prallte daraufhin gegen den stehenden Daimler eines 81-Jährigen, der sich hinter dem VW ebenfalls auf der Linksabbiegespur eingeordnet hatte. An dem Wagen des 83-jährigen Verursachers sowie dem Daimler entstand ein Schaden von insgesamt etwa 10.000 Euro. Am Peugeot hingegen ist mit einem Totalschaden zu rechnen. Dieser musste nach der Unfallaufnahme abgeschleppt werden. Der Daimler-Fahrer und seine 74 Jahre alte Beifahrerin wurden wegen leichter Verletzungen noch an der Unfallstelle vom Rettungsdienst betreut.