Polizeimeldungen Sigmaringen 12.02.2021

Polizeimeldungen Sigmaringen 12.02.2021
Polizeinotruf / Symbolbild (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Landkreis Sigmaringen (ots) – Polizeimeldungen für den Landkreis Sigmaringen (12.02.2021)

Sigmaringen – Handtasche im Einkaufswagen vergessen

Nicht mehr auffindbar war eine schwarze Kunstlederhandtasche, die eine 81-Jährige am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr in einem Einkaufswagen in der Friedrich-List-Straße vergessen hatte. Als die Frau auf dem Weg zum Auto das Fehlen ihrer Handtasche bemerkte, kehrte sie umgehend zum abgestellten Einkaufswagen zurück. Hier konnte sie jedoch keine Tasche mehr auffinden. Eine Nachfrage im Supermarkt blieb erfolglos. Durch den Verlust der Handtasche entstand ein finanzieller Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen Unterschlagung und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der Handtasche geben können, sich unter Tel. 07571/104-0 zu melden.

Gammertingen – Kaminbrand

Mit zwei Fahrzeugen und elf Mann rückte die freiwillige Feuerwehr am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr in die Inneringer Straße aus, nachdem ein Kamin in Brand geraten war. Wie sich vor Ort herausgestellte, waren Rußantragungen im Kamin die Ursache für das Feuer gewesen. Ein Sachschaden blieb aus. Personen wurden nicht verletzt.

Mengen – Verkehrsunfall

Abgefahrene Winterreifen und eine mutmaßlich der Witterung nicht angepasste Geschwindigkeit waren die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr im Haselnussweg ereignete. Einem 34-jährigen Lkw-Fahrer brach das Fahrzeugheck auf schneebedeckter Fahrbahn nach links aus und touchierte dabei einen entgegenkommenden Honda. Aufgrund der unvorschriftsmäßigen Bereifung wurde dem 34-Jährigen die Weiterfahrt untersagt.

Er muss sich nun wegen Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer verantworten.

Mengen – Vorfahrt missachtet

Weil er in einem Kreisverkehr die Vorfahrt eines Pkw missachtete, muss sich nun ein 47-jähriger Sattelzugfahrer verantworten. Der Mann befuhr am Donnerstag gegen 15.30 Uhr die B 311 in Richtung Ennetach. An einem Kreisverkehr, Höhe Ennetach, kam es dann zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch ein Gesamtsachschaden von über 5.000 Euro entstand. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Ostrach – Pkw-Lenker unter Drogeneinwirkung

Deutliche Anzeichen auf Drogenbeeinflussung stellten Polizeibeamte bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag gegen 8 Uhr bei einem 21-jährigen Pkw-Lenker fest, der im Gemeindegebiet unterwegs war. Nachdem ein Drogenvortest positiv auf THC verlaufen war, musste der junge Mann die Polizisten zur Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus begleiten. Bei einem positiven Nachweis der Drogen im Blut kommen auf den 21-Jährigen ein Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot zu.

Ostrach – Nächtliche Trunkenheitsfahrt

Die Autofahrt vorzeitig beenden musste eine 22-Jährige, nachdem Polizeibeamte bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagabend gegen 23.15 Uhr erheblichen Alkoholgeruch und Anzeichen eines Alkoholkonsums bei der Frau feststellten. Da die Betroffene eine Personenkontrolle und einen Atemalkoholtest verweigerte, ordneten die Beamten die Blutentnahme in einem nahegelegenen Krankenhaus an. Ein zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführter Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von nahezu 2 Promille. Der jungen Frau wurde die Weiterfahrt untersagt und ihr Führerschein einbehalten. Auf sie kommt nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr zu. Da die 22-Jährige ihr Handy während der Fahrt benutzte, kommen außerdem ein empfindliches Bußgeld sowie Punkte in Flensburg hinzu.

Pfullendorf – Reitunfall

Mit einem leichten Schrecken kamen Reiterin und Pferd davon, nachdem die 18-Jährige bei einem Waldspaziergang am Donnerstag gegen 12 Uhr von ihrem Pferd, das aufgrund eines Rehs erschrak, abgeworfen wurde. Der jungen Frau gelang es nicht, das Pferd einzufangen, bevor es kurzerhand das Weite suchte. Ein Zeuge verständigte die Polizei, nachdem er das ausgebüchste Tier entdeckte. Sowohl Pferd als auch Reiterin trafen unverletzt am Reiterhof ein.

Bad Saulgau – Unfallverursacher flüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag im Zeitraum zwischen 15.45 Uhr und 17 Uhr auf einem Parkplatz in der Platzstraße ereignete. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte, vermutlich beim Ausparken, die hintere Beifahrerseite eines ordnungsgemäß auf dem Parkplatz abgestellten schwarzen VW Passat. Anschließend flüchtete der unbekannte Täter von der Unfallstelle. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07581/482-0 zu melden.