Polizeimeldungen Sigmaringen 08.03.2021

Polizeimeldungen Sigmaringen 08.03.2021
(Symbolbild: bayrische Polizei)
WOCHENBLATT
Redaktion

Landkreis Sigmaringen (ots) – Polizeimeldungen für den Landkreis Sigmaringen (08.03.2021)

Sigmaringen – Linienbus kommt von Fahrbahn ab und touchiert Felswand

Ein Moment der Unachtsamkeit war mutmaßlich die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend kurz nach 18.30 Uhr auf der Fahrtstrecke zwischen Sigmaringen und Überlingen ereignete und mehrere tausend Euro Sachschaden forderte. Der 64-jährige Lenker eines Linienbusses kam nur wenige Meter nach Ortsausgang Sigmaringen in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Bus samt Insassen gelangte daraufhin auf ein abgesenktes Straßenbankett. Durch die Neigung streifte die rechte Fahrzeugseite des Busses einige Meter an einer Felswand entlang, die sich rechts neben der Fahrbahn befand. Das Fahrzeug kam schließlich in Schräglage an die Felswand geneigt vollständig zum Stehen. Andere Verkehrsteilnehmer sowie die insgesamt zwölf Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. Ein zur Verfügung gestellter Ersatzbus brachte die Fahrgäste im Anschluss sicher an ihr Ziel. Die genaue Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Während der Bergung des Linienbusses musste die Straße über mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Stetten am kalten Markt – Polizei ermittelt wegen Einbrüchen

Wegen mehreren Einbrüchen, die von unbekannten Tätern in der Zeit von Samstag bis Sonntag in Frohnstetten und Storzingen begangen wurden, ermittelt das Polizeirevier Sigmaringen. Abgesehen hatten es die Täter auf mehrere Vereinsheime, davon unter anderem die Heime zweier Sportvereine und eines Vereins für Deutsche Schäferhunde. In allen drei Fällen verschafften sich die Täter zunächst gewaltsam Zugang zu den Vereinsgebäuden. Dabei wurden mehrere Fensterscheiben eingeschlagen und Türen aufgehebelt. Anschließend durchsuchten sie Schubladen, Schränke, Lagerräume und Geräteschuppen nach Wertgegenständen ab. Bis auf wenige hundert Euro, die die Täter aus den Vereinskassen entwendeten, und einigen Werbebannern, entwendeten die Diebe nichts. Neben einem Gesamtsachschaden von über 4.000 Euro ließen die Täter erhebliche Verwüstungen in den Räumlichkeiten der Vereinsheime zurück. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein Zusammenhang zwischen den Einbrüchen besteht und es sich daher um dieselben Täter handeln könnte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07571/104-0 beim Polizeirevier Sigmaringen zu melden.

Hettingen – Fahrzeug aufgebrochen

Zeugen sucht die Polizei zu einem Einbruch, bei dem ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Freitag, 17.30 Uhr, und Sonntag, 12 Uhr, einen in der Hauptstraße abgestellten Seat aufgebrochen und mehrere Gegenstände im Wert von 50 Euro entwendet hat. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07571/104-0 beim Polizeirevier Sigmaringen zu melden.

Pfullendorf – Polizisten beleidigt

Aufgrund seiner Alkoholisierung kaum auf den Beinen halten konnte sich ein 36-Jähriger, der von Passanten am Sonntagabend gegen 17 Uhr im Stadtgebiet aufgefunden wurde. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Alkoholwert von über drei Promille. Polizeibeamte nahmen den 36-Jährigen in Gewahrsam. Bei den weiteren polizeilichen Maßnahmen zeigte er sich den Polizisten gegenüber aggressiv und beleidigte sie mit herablassenden Ausdrücken.

Den 36-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.

Pfullendorf – Unbekannte hinterlassen Sachschaden an Vereinshütte

Auf rund 1.500 Euro beläuft sich der Sachschaden, den Unbekannte in der Zeit von Freitag, 26.02.2021, bis Sonntag, 07.03.2021, an der Vereinshütte eines Angelsportvereins im Seeparkgelände hinterlassen haben. Der Polizeiposten Pfullendorf ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter Tel. 07552/2016-0 zu melden.

Wald – Sachbeschädigung – Polizei sucht Zeugen

Zeugen sucht die Polizei, nachdem unbekannte Täter am vergangenen Wochenende in der Nacht von Freitag auf Samstag gewaltsam in eine abseits zwischen Reischach und Litzelbach liegende Maschinenhalle eingedrungen sind. Die Unbekannten schlitzten vier große Säcke Düngemittel auf und schlugen mehrere Scheiben eines landwirtschaftlich genutzten Ackerschleppers ein. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro beziffert. Nach bisherigen Ermittlungen wurden keine Gegenstände entwendet. Der Polizeiposten Pfullendorf ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Personen, die in der Tatnacht Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter Tel. 07552/2016-0 zu melden.