Polizeimeldungen Sigmaringen 07.12.2020

Polizeimeldungen Sigmaringen 07.12.2020
Polizeifahrzeuge (Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT
Redaktion

Sigmaringen (ots) – Polizeimeldungen für den Landkreis Sigmaringen (07.12.2020)

Sigmaringen – Pkw prallt bei schneebedeckter Fahrbahn in Tankstelle

Auf etwa 7.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, den ein 18-jähriger BMW-Fahrer verursachte, als er am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr in der Mühlbergstraße gegen eine Tankstellenüberdachung fuhr. Er bog von der Binger Straße kommend nach rechts auf das Betriebsgelände ein und konnte bei schneebedeckter Fahrbahn und mutmaßlich nicht angepasster Geschwindigkeit nicht rechtzeitig bremsen. Durch die Kollision entstand an der Tankstelle etwa 5.000 Euro Schaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bad Saulgau/Moosheim – Auto prallt gegen Bushäuschen

Etwa 3.000 Euro Sachschaden entstand am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Kirchstraße, als ein 20-Jähriger bei schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Mercedes verlor und mit einem Bushäuschen kollidierte. Der Wagen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Sigmaringen – Auto rutscht bei Schneeglätte gegen geparktes Fahrzeug

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 41-jähriger BMW-Fahrer, der am Montagmorgen gegen 6 Uhr gegen einen in der Hohenneuffenstraße geparkten Ford fuhr. Als ihm an der Kreuzung zur Bussenstraße ein Auto entgegenkam wollte er möglichst weit nach rechts fahren, kam dabei aufgrund Schneeglätte ins Rutschen und kollidierte mit dem am Fahrbahnrand stehenden Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Bad Saulgau/Bolstern – Alkoholisiert am Steuer

Erheblich alkoholisiert war ein 31-jähriger Autofahrer, der am Sonntagabend von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bad Saulgau kontrolliert wurde.

Die Beamten stellten in der Kontrolle des Mannes deutlichen Atemalkoholgeruch und Ausfallerscheinungen fest. Da das Atemalkoholmessgerät einen Wert von 3,3 Promille ergab, veranlassten sie in einem nahegelegenen Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe. Neben der Untersagung der Weiterfahrt behielten sie auch den Führerschein des 31-Jährigen ein. Auf ihn kommt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Ostrach – Eisglätte – Mercedes überschlägt sich

Nahezu 40.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagabend gegen 20.15 Uhr auf dem Gemeindeverbindungsweg bei Laubbach ereignete. Ein 21-Jähriger fuhr mit einem geliehenen Mercedes-Benz in Richtung Bannwaldturm-Parkplatz, verlor bei glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Hierbei kollidierte der Pkw mit einem Schachtdeckel und überschlug sich in der Folge. Während der Wagen nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden.

Mengen – Polizei sucht Zeugen nach Pkw-Diebstahl

Wegen des Diebstahls eines Pkw am vergangenen Wochenende ermittelt aktuell der Polizeiposten Mengen. Ein Unbekannter hat sich zwischen Freitagabend und Samstagmittag Zugang zu einem schwarzen VW Golf verschafft und den Pkw gestohlen. Er wurde auf einem Parkplatz einer nahegelegenen Gaststätte beschädigt vorgefunden. Derzeit steht im Raum, dass der Täter den Wagen mit einem Zweitschlüssel gefahren haben könnte. Außerdem besteht der Verdacht, dass der Unbekannte auch für einen versuchten Pkw-Diebstahl in der Lindenstraße verantwortlich sein könnte. Hier wurde im gleichen Zeitraum versucht, durch Manipulation der Elektronik, einen weißen 1er BMW Cabrio zu starten. Die Ermittler des Polizeipostens bitten Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07572 / 5071 zu melden.