Polizeimeldungen Sigmaringen 07.05.2021

Polizeimeldungen Sigmaringen 07.05.2021
Polizeimeldungen für den Landkreis Sigmaringen. (Bild: Bayrische Polizei)
WOCHENBLATT
Redaktion

Landkreis Sigmaringen (ots) – Polizeimeldungen für den Landkreis Sigmaringen (07.05.2021)

Sigmaringen – Schwerer Unfall mit zwei Lastwagen

Zu einem folgenschweren Unfall mit zwei Lastwagen kam es am frühen Donnerstagmorgen auf der B 463. Ein Lkw-Fahrer war gegen 6 Uhr auf der Bundesstraße von Albstadt kommend in Richtung Sigmaringen unterwegs, als ein weiterer vor ihm fahrender Lastwagenfahrer kurz vor dem Kreisverkehr Nollhof verkehrsbedingt bremsen musste. Der Lenker des hinteren Sattelzugs konnte seine Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig verringern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er teilweise einen Hang hinauf und kippte daraufhin auf die linke Seite und touchierte den zweiten Lkw an dessen Seitenwand. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen liegt bei über 50.000 Euro. Aufgrund der schwierigen Bergung des Fahrzeugs mussten beide Fahrstreifen des Teilstücks der Bundesstraße für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und schließt einen technischen Defekt am Fahrzeug nach bisherigen Erkenntnissen aus.

Sigmaringen – Urkundenfälschung

Ermittlungen wegen Urkundenfälschung haben Beamte des Polizeireviers Sigmaringen gegen einen 63-jährigen Unfallbeteiligten eingeleitet. Der Mann war am Mittwoch gegen 15 Uhr mit seiner Ape von einer 70-jährigen Pkw-Lenkerin gestreift worden (wir berichteten). Bei der Unfallaufnahme legte der 63-Jährige zunächst ein Lichtbild einer ausländischen Fahrerlaubnis vor, obwohl er diese für die Ape nicht benötigte. Bei den weiteren Ermittlungen leugnete der Mann im Anschluss, einen Führerschein zu besitzen. Die Polizisten hakten nach und stellten fest, dass der Führerschein auf dem Bild gefälscht ist. Der 63-Jährige wird nun bei der zuständigen Staatsanwaltschaft angezeigt.

Meßkirch – Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker streifte in der Nacht von Montag auf Dienstag zwischen 19 Uhr und 5.30 Uhr in der Maiengrundstraße einen rechts am Straßenrand geparkten Seat. Dabei wurde der linke Außenspiegel teilweise abgerissen. Offenbar hielt der Unfallverursacher nach der Kollision an und legte die am Boden liegenden Spiegelteile auf einem benachbarten Grundstück ab. Der Unbekannte suchte daraufhin das Weite, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Der Schaden am Seat beläuft sich auf etwa 600 Euro. Personen, die im Tatzeitraum Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Meßkirch unter Tel. 07575/2838 in Verbindung zu setzen.

Bad Saulgau – Übler Maischerz

Unbekannte Täter haben in der Mainacht von einem Grundstück in der Kapellenstraße eine Holzbank entwendet, mit Beleidigungen beschriftete Gegenstände auf dem Grundstück angebracht sowie die Fassade und weitere Habseligkeiten der Bewohner mit Lebensmitteln verunstaltet. Die Holzbank wurde im weiteren Verlauf in der unmittelbaren Umgebung des Hauses aufgefunden.

Personen, die in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Saulgau unter Tel. 07581/482-0 in Verbindung zu setzen.

Bad Saulgau – Diebstahl eines Katalysators

Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Dienstag, 12.30 Uhr, bis Mittwoch, 10 Uhr, an einem Pkw der Marke Mercedes-Benz in der Königsberger Straße den Katalysator ausgebaut und entwendet. Personen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen hatten oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau unter Tel. 07581/482-0 zu melden.