Polizei und Stadt wollen in Lindau weiter eng zusammenarbeiten

Polizei und Stadt wollen in Lindau weiter eng zusammenarbeiten
Oberbürgermeisterin Claudia Alfons hat den neuen Leiter der Lindauer PI Michael Jeschke digital zu einem ersten Gespräch getroffen. (Bild: Foto Andrea Allerdings/Stadt Lindau)
WOCHENBLATT
Redaktion

Erstes Kennenlernen zwischen OB Alfons und PI-Leiter Michael Jeschke

Lindau – Die Polizeiinspektion Lindau und die Stadtverwaltung wollen auch in Zukunft eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Dies ist das Ergebnis eines ersten Kennenlernens zwischen Lindaus Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons und Michael Jeschke, dem neuen Leiter der Polizeiinspektion Lindau.

Wegen der Corona-Pandemie fand dieses erste Treffen digital statt. Dem positiven Ergebnis tat dies aber aus Sicht der Beteiligten keinen Abbruch.

„Wir haben bereits in der Vergangenheit eng zusammengearbeitet. Das werden wir in Zukunft, wo möglich, noch intensivieren“, waren sich Alfons und Jeschke einig. Dazu vereinbarten sie einen regelmäßigen Austausch auch zu Dauerthemen wie dem Straßenverkehr in der Hochsaison  oder gegebenenfalls der Kontrolle von Corona-Maßnahmen.

Einen Schwerpunkt in dem Gespräch bildeten auch die Treffs von Jugendlichen auf den Grünflächen der Stadt. Der vergangene Sommer habe gezeigt, dass es hier gilt, verschiedene berechtigte Interessen gegeneinander abzuwägen und akzeptable Lösungen, gerade für die Jugendlichen, zu finden, so Jeschke.

(Pressemitteilung: Stadt Lindau)