Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung – Täter festgenommen

Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung – Täter festgenommen
39-Jähriger wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (Symbolbild: Donald Tong von Pexels)
WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten (ots) – Das Kriminalkommissariat Ravensburg ermittelt gegen einen 39-jährigen Tatverdächtigen wegen versuchten Totschlags.

Der Mann soll am 21. Februar in einer Wohnung in der Karlstraße einen 36-Jährigen schwer verletzt haben (das Polizeipräsidium berichtete). Zur Tatzeit hatte sich das Opfer mit Zeugen in seinem Zimmer befunden und Alkohol konsumiert. Der Tatverdächtige betrat gegen 22.45 Uhr den Raum und geriet mit dem 36-Jährigen in Streit. Im Laufe der Auseinandersetzung kam es zu einer Rangelei zwischen den beiden Männern, wobei der 39-Jährige dem Jüngeren mit einem scharfkantigen Gegenstand mehrere Stich- und Schnittverletzungen zufügte.

Das 36-jährige Opfer wurde zur Behandlung seiner Verletzungen in eine Klinik gebracht. Nach der Tat flüchtete der Tatverdächtige und konnte von der Polizei am Freitagmittag im Stadtgebiet von Weingarten festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde er einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte.

Der 39-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

—————————————————————————————————————————————-

Die Meldung vom 22.02.2021:

Weingarten – Person mit Messer verletzt

Mit Schnittverletzungen musste am Sonntag gegen 23.30 Uhr ein 36-jähriger Mann in eine Klinik eingeliefert werden. Der 36-Jährige war mutmaßlich in seiner Wohnung in der Karlstraße mit einem 39 Jahre alten Bekannten in Streit geraten und von diesem mit einem Messer angegriffen worden. Lebensgefahr bestand für das Opfer nicht. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und versucht derzeit, aufgrund unterschiedlicher Zeugenaussagen den Tathergang zu rekonstruieren.