Polizei ermittelt wegen Drogenhandels

Polizei ermittelt wegen Drogenhandels
Polizei ermittelt wegen Drogenhandels. / Symbolbild (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Leutkirch/Isny/Altusried (ots) – Die Ermittlungsgruppe Rauschgift des Polizeireviers Wangen führt derzeit Ermittlungen wegen des Verdachts des Handels mit illegalen Betäubungsmitteln.

Bereits im März waren durch den Zoll im Postverteilungszentrum in Trier zwei Pakete mit Marihuana und Haschisch angehalten und kontrolliert worden. In einem Paket, das an eine fiktive Person adressiert war, befanden sich ca. 300 Gramm Marihuana. In einer weiteren Postsendung, die an einen 20-jährigen Tatverdächtigen aus dem Raum Allgäu adressiert war, befanden sich 15 Gramm Marihuana sowie 10 Gramm Haschisch. Im weiteren Verlauf wurde durch die Staatsanwaltschaft Ravensburg ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss gegen den 20-jährigen Tatverdächtigen erwirkt, den Polizeibeamte am Donnerstag vollzogen.

An der Wohnanschrift des 20-Jährigen konnten die Ermittler über 60 Gramm Marihuana und 10 Gramm Haschisch auffinden und beschlagnahmen. Die Ermittlungen gegen den 20-Jährigen wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln dauern an.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)