Plätzchen für die Singener Tafel

Plätzchen für die Singener Tafel
Weihnachtsplätzchen für die Singener Tafel werden von drei Jugendhäusern liebevoll gebacken. / Symbolbild (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Singen – Kinder und Jugendliche der drei Kinder- und Jugendhäuser (Blaues Haus, Südpol und JuNo) gehen in der Adventszeit unter die Plätzchenbäcker.

Zusammen mit den Mitarbeitern der drei Jugendhäuser sind sie dabei, viele Weihnachtsplätzchen für die Singener Tafel zu backen. Am 17. Dezember werden die süßen Leckereien an den Tafelladen übergeben. Dort können sich dann die Kunden von der süßen Spende bedienen.

Das jährliche „Plätzchen backen für den guten Zweck“ hat schon lange Tradition. Ebenso gab es bisher verschiedene andere Aktionen, wie Suppe ausschenken und Spenden sammeln vor dem Tafelladen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen entschieden sich die Akteure jedoch, das Weihnachtsgebäck an die Kunden des Tafelladens auszugeben.

(Pressemitteilung: Stadt Singen)