Jeden Tag eine gute Tat Pfadfinder-Mitglieder beim Welfen-Stamm gesucht

Pfadfinder-Mitglieder beim Welfen-Stamm gesucht
Tatsächlich lernen Pfadfinder auch, "Pfade zu finden", sich also in der Natur gut orientieren zu können. Foto: cotton bro / pexels
Felix Römmert

Jeden Tag eine gute Tat. Das ist das Motto der Pfadfinder. Und wer nach diesem Credo handeln möchte, ist genau richtig beim Welfen-Stamm der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) in Weingarten. Und der sucht aktuell motivierten, naturbegeisterten Nachwuchs.

Aus amerikanischen Kinder-Serien kennt man Pfadfinder vor allem als weibliche, ganz zauberhafte Menschen, die in karierten Röcken von Tür zu Tür gehen und Kekse für einen wohltätigen Zweck zu verkaufen. Doch hinter den Pfadfindern steckt weit mehr als das.

Wer oder was sind Pfadfinder?

Die Jugend-Organisation wurde vom britischen General Robert Baden-Powell im Jahr 1907 gegründet. In den ersten drei Jahren bestanden die Gruppen nur aus Jungen. 1910 zogen die Mädels nach und dürfen seit dem auch weit mehr Aufgaben übernehmen, als nur Gebäck in der Nachbarschaft an den Mann (oder die Frau) zu bringen. Die Pfadfinder gelten als größte Jugendbewegung der Welt: Ca. 41 Millionen Kinder und Jugendliche aus 216 Ländern zählen dazu. Man erkennt Pfadfinder meistens an ihrem Kluft-Hemd und einem Halstuch.

Was machen Pfadfinder und wie wird man einer von ihnen?

Man trifft sich regelmäßig für gemeinsame Aktivitäten und Unternehmungen in der Gruppe. Im Vordergrund steht natürlich der Spaß und die Gemeinschaft. Doch auch feste Programmpunkte macht ein jeder Pfadfinder mit. Zu den typischen Aktionen gehören unter anderem Zeltlager, Entdeckungstouren durch die Natur und damit verbunden: Jede Menge Lernen zum Thema Naturschutz. Zu den sozialen Fähigkeiten eines Pfadfinders zählt Hilfsbereitschaft und die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen.

Lust als Pfadfinder in Weingarten dabei zu sein?

Da macht auch der Welfen-Stamm in Weingarten keine Ausnahme. Hier stehen ebenfalls Themen im Bereich Umweltschutz, Problemlösung, „Waldfertigkeiten“, Sozialaspekte und Orientierung im Vordergrund. Und eben dieser Welfen-Stamm sucht gerade Nachwuchs. Die Organisatoren haben jahrelang Outdoor-Erfahrung gesammelt. Sie engagieren sich ehrenamtlich und das sorgt dafür, dass Mitgliedsbeiträge gering ausfallen. Sie dienen lediglich der Kostendeckung von Versicherungen und Materialinstandhaltung.

Wer Lust hat, Pfadfinder*in in Weingarten zu werden, findet hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • An der Natur interessierte Jugendliche in einem Alter von 12 bis 16 Jahren sind herzlich willkommen, sich über die E-Mail-Adresse nessenreben@gmx.de bei Alexander Mayer (Stammesleitung) zu melden.
  • Wenn Interesse besteht, ein paar Mal vorbeizuschauen, ist eine Anmeldung nicht notwendig.
  • Interessierte können sich einfach zur Gruppenstunde einfinden.
  • Konfession und Geschlecht haben keine Bedeutsamkeit.
  • Die Gruppenstunden finden jeden Dienstag um 18 Uhr in Weingarten im Untergeschoss des kath. Pfarramtes St. Maria statt, abhängig vom Thema und der Wetterlage auch im Freien.

In diesem Sinne: Jeden Tag eine gute Tat. Was habt ihr heute schon Gutes getan?