Paketbote baut am ersten Arbeitstag zwei Unfälle

Paketbote baut am ersten Arbeitstag zwei Unfälle
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. (Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ansbach (dpa/lby) – An seinem ersten Arbeitstag hat ein Paketbote in Ansbach zwei Unfälle gebaut. Beim Ausliefern eines Pakets habe der 22-Jährige vergessen, die Handbremse seines Transporters anzuziehen, sodass dieser vorwärts bergab gerollt und gegen ein geparktes Auto gekracht sei, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Danach wollte der Mann am Montag ausparken und stieß rückwärts gegen ein weiteres Auto.

Dabei wurde eine ausklappbare Treppe am Heck des Lieferfahrzeugs beschädigt, mit der man den Laderaum des Transporters betreten kann. An dem geparkten Auto wurden die Stoßstange und die Halterung des Nummernschilds demoliert.

Gegenüber der Polizei sagte der 22-Jährige später, dass es sein erster Arbeitstag als Paketfahrer gewesen sei. Möglicherweise sei er deshalb ein wenig aufgeregt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Insgesamt verursachte der Bote den Angaben zufolge mehrere Tausend Euro Sachschaden. Er muss nun mit einem Bußgeld rechnen.