Orange und Fair in Aulendorf

Orange und Fair in Aulendorf
Verwaltungspraktikantin Annika Bosch und FSJlerin Jessica Manger. (Bild: Stadt Aulendorf)
WOCHENBLATT
Redaktion

Aulendorf – Süß, orange und fair – gleich drei Eigenschaften vereinten die Orangen, die am 25.11. auf dem Aulendorfer Wochenmarkt verteilt wurden.

Anlässlich des „Orange-Days“, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, verteilten die städtische Integrations- und Ehrenamtsbeauftragte Frau Glaser, Verwaltungspraktikantin Frau Bosch und FSJlerin Frau Manger von 08:30 – 10:00 Uhr fair gehandelte Orangen an Bürgerinnen und Bürger.

Die Orangen stammten von Marktbeschicker Fabrizio Rimola, der seine fair gehandelten Früchte wöchentlich in Aulendorf zum Verkauf anbietet.

Mit einem kleinen Stehtisch, an dem das Fairtrade Roll-Up platziert wurde, sollte noch zusätzlich auf die enge Verknüpfung des Orange-Days mit dem Fairtrade-Konzept aufmerksam gemacht werden, für das sich die Stadt Aulendorf als Fairtrade-Stadt engagiert. Auch dieses setzt sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen ein.

Die Aktion, mit der die Stadt für das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen sowie fairen Handel sensibilisieren wollte, wurde von den Besuchern des Wochenmarkts gut angenommen und sorgte für viele freudig überraschte Gesichter.

(Pressemitteilung: Stadt Aulendorf)