Online-Befragung zur Weiterentwicklung des „Fallenbrunnen Nordost“ startet

Online-Befragung zur Weiterentwicklung des „Fallenbrunnen Nordost“ startet
An der Online-Befragung können Interessierte vom 28. September bis 9. November unter www.sags-doch.de/fallenbrunnen teilnehmen. (Bild: Privat)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Die Entwicklung des Fallenbrunnens Nordost geht in die erste Planungsphase. Alle Interessierten können vom 28. September bis 9. November über die Beteiligungsplattform www.sags-doch.de/fallenbrunnen  ihre Meinung und Ideen mit-einbringen.

Nach der Aufgabe der militärischen Nutzung wurde im Fallenbrunnen – laut Mitteilung der Stadt Friedrichshafen – ein für Friedrichshafen einmaliger Entwicklungsprozess für das Zukunftsquartier Fallenbrunnen mit einer Nutzungsmischung aus Bildung, Wohnen, Arbeit, Kultur und Natur begonnen.

Die Entwicklung im Südwesten des Fallenbrunnens ist mittlerweile größtenteils abgeschlossen, für den Nordosten beginnt nun die Planung. Denn auch dort sind verschiedene Nutzungen vorgesehen: So sollen zum einen spezielle gewerbliche Nutzungen untergebracht werden, zum anderen auch zukunftsorientierte Wohnmodelle.

Gleichzeitig gilt es, möglichst behutsam mit den bestehenden Grünstrukturen umzugehen und ein Klimaquartier zu entwickeln. Darüber hinaus spielt das Thema Mobilität im Fallenbrunnen eine große Rolle. Alternative Mobilitätskonzepte sowie ein Parkdeck sollen die bisher große Anzahl ebenerdiger Stellplätze ersetzen.

Bei der Planung sollen auch die Meinungen der Häfler Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt werden. „Die bisherigen Erfahrungen mit verschiedenen Online-Befragungen haben gezeigt, dass das Format gut in unserer Stadt angenommen wird. Wir haben hier einen sinnvollen Weg gefunden, um Meinungen aus der Bürgerschaft einzuholen. Hier können sich alle Interessierten mit geringem Zeitaufwand beteiligen“, erklärt Oberbürgermeister Andreas Brand.

Die Ergebnisse der Befragung fließen in die Auslobung eines für 2021 geplanten städtebaulichen und freiraumplanerischen Ideenwettbewerbs ein. Bereits 2016 wurde auf der Friedrichshafener Beteiligungsplattform www.sags-doch.de die ISEK-Bürgerbefragung als Online-Version angeboten.

Seitdem wurden die Bürgerinnen und Bürger hier auch zum Kulturentwicklungskonzept, zum Klimaanpassungskonzept sowie kürzlich zur Umgestaltung der Meersburger- und Zeppelinstraße befragt – jeweils mit großem Interesse und vielen hilfreichen Antworten.

An der Online-Befragung können Interessierte vom 28. September bis 9. November unter www.sags-doch.de/fallenbrunnen teilnehmen.