Oberschwäbischer Naturschutztag 2022 findet in Leutkirch statt

Oberschwäbischer Naturschutztag 2022 findet in Leutkirch statt
Beim Oberschwäbischen Naturschutztag 2022 in Leutkirch können die Teilnehmer/innen an verschiedenen naturkundlichen Veranstaltungen teilnehmen. (Bild: Thomas Hoppe)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Wurzach/Leutkirch – Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried und der Bund für Naturschutz in Oberschwaben e.V. (BNO) veranstalten am Sonntag, 22. Mai 2022, den Oberschwäbischen Naturschutztag in Leutkirch. Das Motto lautet „Artenvielfalt fördern – Kleine Maßnahmen, große Wirkung“ und findet in Kooperation mit der Stadt Leutkirch und dem Umweltkreis Leutkirch statt. Bei der Veranstaltung sollen Möglichkeiten für Kommunen, Bürger und Bürgerinnen sowie für die Landwirtschaft aufgezeigt werden, um wieder mehr Vielfalt in unsere Natur zu bringen.

Der Tag beginnt mit einer ornithologischen Frühwanderung an den Stadtweiher in Leutkirch. Anschließend geht es im Nachhaltigkeitszentrum Bürger-Bahnhof Leutkirch mit Fachvorträgen weiter. Die Stadt Bad Saulgau stellt ihr bundesweit ausgezeichnetes Biodiversitätskonzept vor. Der Landkreis Ravensburg präsentiert seine Biodiversitätsstrategie, die die Stärkung der biologischen Vielfalt auf regionaler und kommunaler Ebene beinhaltet und im Rahmen derer er Bürger/innen umfassend berät.

Am Nachmittag wird bei einer Exkursion der Demeter Milchviehbetrieb Fleck in Eschach besichtigt, der Mitglied der TischGenossen ist, einem Bündnis für Artenviel­falt im Grünland zur Steigerung der Biodiversität durch Blühflächenmanagement. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 18. Mai 2022, im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried erforderlich: E-Mail anmeldung@wurzacher-ried.de oder Telefon 07564-302190. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das detaillierte Veranstaltungsprogramm gibt es unter www.wurzacher-ried.de

(Pressemitteilung: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried)