Nicht vergessen: 9-Euro-Ticket zum Monatswechsel neu kaufen

Nicht vergessen: 9-Euro-Ticket zum Monatswechsel neu kaufen
Für den kommenden Monat muss das 9-Euro-Ticket neu gekauft werden. (Bild: picture alliance / Markus Mainka | Markus Mainka)
WOCHENBLATT
Redaktion

Monat und Kalendermonat sind nicht ganz das Gleiche – das sollten Nutzer des 9-Euro-Tickets im Hinterkopf haben. Sonst könnte es ab 1. Juli für sie teuer werden.

Berlin (dpa/tmn) – Wer in diesen Tagen mit dem 9-Euro-Ticket im öffentlichen Nahverkehr unterwegs ist, darf den Monatswechsel nicht vergessen. Denn das vergünstigte Ticket für Bus und Bahn gilt nur für den Kalendermonat, in dem es gekauft wurde. Bedeutet: Wer für 9 Euro ein Ticket im Juni erworben hat, muss für den Juli ein neues kaufen. Sonst drohen bei Fahrscheinkontrollen ab 1. Juli Bußgelder.

Mit dem 9-Euro-Ticket lassen sich deutschlandweit Busse und Bahnen des Nah- und Regionalverkehrs nutzen. Inhaberinnen und Inhaber eines bestehenden ÖPNV-Abo-Tickets müssen zum Monatswechsel natürlich nicht tätig werden. Abo-Karten gelten während des gesamten Aktionszeitraums als 9-Euro-Ticket und können deutschlandweit im ÖPNV genutzt werden.

Das 9-Euro-Ticket gilt bis Ende August. Das heißt auch: Ende Juli müssen Käuferinnen und Käufer wieder an einen Monatswechsel denken, um im August nicht ohne gültigen Fahrschein unterwegs zu sein.