Neues YouTube-Format: Henriettas Denk-Sport

Neues YouTube-Format: Henriettas Denk-Sport
Das „Henrietta & Co“ -Gesundheitsprogramm unterstützt auf YouTube Schulen, Familien und Kinder dabei, jederzeit und überall mit viel Spaß fit zu bleiben. (Bild: PantherMedia / Estradaanton)
WOCHENBLATT
Redaktion

Eine Studie der Universität Potsdam belegt, dass die Gehirnleistung von Kindern und Jugendlichen durch gezielte körperliche Betätigung verbessert werden kann – unter anderem aufgrund der verbesserten Durchblutung des Gehirns während des Trainings. Das macht sich das neue Format „Henriettas Denk-Sport“ für Grundschülerinnen und Grundschüler auf YouTube zunutze.

„Verschiedene Clips zeigen, wie die Mädchen und Buben Muskeln und Gehirn gleichermaßen trainieren können“, so Christine Weiland, Bewegungsexpertin der AOK in Kempten-Oberallgäu-Lindau. In insgesamt acht Folgen von jeweils zwei bis drei Minuten Länge werden leicht – und fast überall – durchführbare Trainingsübungen mit Rechen- und Quizaufgaben kombiniert.

Training mit Köpfchen

Zum Beispiel begleiten tiefe Ausfallschritte jede Zahl einer Matheaufgabe oder flotte Hampelmänner die Fragen nach den Hauptstädten der Bundesländer. „Henriettas Denk-Sport“ ist bereits das siebte YouTube-Format im Rahmen des digitalen „Henrietta & Co.“-Gesundheitsprogramms der AOK. „Mit dem breit gefächerten Angebot auf YouTube sollen Schulen, Familien und Kinder unterstützt werden, jederzeit und überall mit viel Spaß fit zu bleiben“, so Weiland.

Auf dem Kanal, der auch als Reaktion auf den Ausfall von Präsenzunterricht während der Corona-Pandemie stetig ausgebaut wurde, finden sich außerdem Videos für Ganzkörperworkouts, Hip-Hop-Kurse und Yoga-Übungen für die junge Zielgruppe.

Wissenschaft forscht weiter

An der Universität Potsdam widmet sich weitere Forschung den positiven Zusammenhängen zwischen motorischer Leistungsfähigkeit, körperlichen Aktivitäten, psychischem Wohlbefinden und kognitiven Fähigkeiten. Die SMaRTER-Studie (Überprüfung der Effekte von Sportförderunterricht auf die motorische und kognitive Entwicklung von Grundschulkindern) und die Videos mit „Henriettas Denk-Sport“ sind Teil des langfristig angelegten Projekts „Henriettas bewegte Schule“.

Mehr Informationen und alle Videos zum Mitmachen sind auf dem YouTube-Kanal Henrietta & Co. – YouTube zu finden.

(Pressemitteilung: AOK Bayern – Die Gesundheitskasse)