Neuer Service im Passwesen in Bad Waldsee: Abholbenachrichtigung per SMS oder E-Mail

Neuer Service im Passwesen in Bad Waldsee: Abholbenachrichtigung per SMS oder E-Mail
digitaler Personalausweis in Deutschland (Bild: picture alliance / Zoonar | stockfotos-mg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (kas) – Wer im städtischen Bürgerbüro oder bei den Ortschaftsverwaltungen ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) beantragt hat, wurde bisher per Post darüber informiert, dass das Dokument zum Abholen bereit liegt. Mit dem neuen „Auskunfts-Service Ausweise“ kann man nun den Produktionsstand des Ausweisdokumentes online abfragen und sich per E-Mail oder SMS über die Abholmöglichkeit informieren lassen.

Aber warum wird dieser Service überhaupt benötigt? Weshalb kann bei Antragstellung kein Abholtermin mitgeteilt werden? Grund hierfür ist die zentrale Produktion von Ausweisdokumenten in der Bundesdruckerei, mit Sitz in Berlin. Die Anträge werden von der Stadt Bad Waldsee an die Bundesdruckerei weitergeleitet und dort weiterbearbeitet. Durch die unterschiedliche Produktionsdauer und abweichende Lieferzeiten ist es nicht möglich, bei Antragstellung einen verbindlichen Fertigstellungstermin zu nennen.

Wie funktioniert der neue Bürgerservice? Ab sofort wird bei der Antragstellung gefragt, ob man per SMS oder E-Mail oder klassisch per Post über das abholbereite Ausweisdokument informiert werden möchte. Wer den neuen Service nutzen möchte, kann den Bearbeitungsstatus auf www.bad-waldsee.de (unter Bürgerbüro > Ausweis- und Passwesen) einsehen.

Sobald das Dokument zur Abholung bereitliegt, wird man auf Wunsch per SMS oder per E-Mail benachrichtigt. Die für den Versand der digitalen Abholnachrichten benötigten Daten werden nach der Abholung des Ausweisdokumentes automatisch gelöscht.

Durch den neuen papierlosen Service möchte die Stadt Bad Waldsee die Antragsteller schneller und zeitgemäßer informieren. Gleichzeitig bietet sich die Chance, mit der papierlosen Benachrichtigung einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

INFO

Aufgrund einer Systemumstellung sind Anträge auf neue Ausweisdokumente (Personalausweise und Reisepässe) in dieser Woche nur noch eingeschränkt möglich. Das gilt sowohl für das städtische Bürgerbüro als auch für die Ortschaftsverwaltungen.

Städtisches Bürgerbüro: Anträge auf neue Ausweisdokumente werden nur bis Freitag, 29. Oktober, um 12.00 Uhr entgegengenommen, danach wieder ab Dienstag, 2. November.

Ortschaftsverwaltung Reute-Gaisbeuren: Anträge auf neue Ausweisdokumente werden nur bis Donnerstag, 28. Oktober, um 12.00 Uhr entgegengenommen, danach wieder ab kommendem Dienstag, 2. November.

Ortschaftsverwaltungen Haisterkirch, Mittelurbach und Michelwinnaden: Anträge auf neue Ausweisdokumente sind erst wieder ab kommendem Dienstag 2. November, möglich.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Waldsee)