Neuer Naturcampingplatz mit Blick auf die Mainau eröffnet

Neuer Naturcampingplatz mit Blick auf die Mainau eröffnet
Die Übergabe des Naturcampingplatzes Litzelstetten ist erfolgt. Es freuen sich (von links): Kämmerer Ulrich Schwarz, Martin Wichmann, stellvertretender Leiter des Amtes für Stadtplanung und Umwelt (ASU), der Litzelstetter Ortsvorsteher Wolfgang Gensle, ASU-Mitarbeiterin Claudia Schöbel, Campingplatz-Leiterin Britta Frischmuth von der Marketing und Tourismus Konstanz GmbH (MTK), Oberbürgermeister Uli Burchardt, Eric Thiel, Geschäftsführer der Marketing und Tourismus Konstanz GmbH (MTK), Hochbauamtsleiter Thomas Stegmann und Bauleiter Christoph Bauer vom Konstanzer Architekturbüro Raumwerk. (Bild: MTK Aurelia Scherer)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz (wb) – Nachhaltige Erholung mit Bodenseepanorama: Der neue Naturcampingplatz Litzelstetten-Mainau in der Großherzog-Friedrich-Straße wurde am 30. April durch Oberbürgermeister Uli Burchardt offiziell an die Marketing und Tourismus Konstanz GmbH (MTK) übergeben und bietet künftig von April bis Oktober 20 Stellplätze für Campervans bis zu sechs Metern sowie Wiesen für rund 40 Zelte.

Der nach Ecocamping-Standards zertifizierte Naturcampingplatz dient für Gäste wie Einheimische als Ausgangspunkt für Glücksmomente direkt am Bodenseeufer. Das Bistro mit überdachter Aussichtsterrasse, regionalen Produktangeboten sowie einer modernen Ausstattung runden den Aufenthalt ab.

Mitten im Naturschutzgebiet spüren Besucher die idyllische Atmosphäre. Das Gebäude des Campingplatzes wurde innerhalb von nur fünf Monaten erstellt und ist energieautark: Die projektierte Photovoltaikanlage auf dem Dach liefert den Strom für die Warmwasserbereitung und die Notbeheizung im Winter.

Vom morgendlichen Brötchenservice bis zum Abendessen: Der Naturcampingplatz setzt auf Nachhaltigkeit, lokale Zusammenarbeit und Regionalität. Im Bistro mit Aussicht auf den glitzernden Bodensee sowie die Blumeninsel Mainau erhalten Gäste unter anderem Kaffee der Konstanzer Kaffeerösterei, Wein der Spitalkellerei sowie Bier. Vom Naturcampingplatz aus können Gäste ihren  Urlaub aktiv gestalten: Beispielsweise mit Touren auf dem anliegenden Bodensee-Radweg oder einem Ausflug nach Konstanz.

Ab sofort können Buchungen vorgenommen werden. Die Anreise ist allerdings erst möglich, sobald es die Corona-Verordnung wieder zulässt. (Bild: MTK Aurelia Scherer)

Wohnwagen und größere Reisemobile finden auf dem ebenfalls von der MTK betriebenen Vier-Sterne-Campingplatz Klausenhorn ausreichend Platz – südliches Flair und tolle Familienangebote inklusive. Ab sofort können beide Standorte gebucht werden, die Anreise ist jedoch erst möglich, sobald die Corona-Verordnung dies wieder zulässt.