Neue Rekord-Lademenge an Stadtwerk E-Ladepunkten

Neue Rekord-Lademenge an Stadtwerk E-Ladepunkten
Philipp Hermann, Ladeinfrastruktur-Projektingenieur beim Stadtwerk am See. (Bild: STADTWERK AM SEE)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – So viel Strom „getankt“ wurde noch nie. Knapp 35.000 Kilowattstunden Strom luden Fahrer von E-Fahrzeugen im April an vom Stadtwerk betriebenen E-Ladepunkten.

„Ein neuer Rekord – aber nicht der erste“, zeigt sich Ladeinfrastruktur-Projektingenieur Philipp Hermann stolz. „In den vergangenen Monaten beobachten wir eine kontinuierliche Steigerung der abgegebenen Energiemenge an unseren Ladepunkten. Kurzum: Jeder Monat übertrifft den jeweils vorherigen. Das freut uns riesig und gibt Rückenwind!“

Im April wurden 10.000 Kilowattstunden allein an den Ladepunkten in den acht Stadtwerk am See-Parkhäusern in Friedrichshafen und Überlingen geladen. Hinzu kommen circa 3.500 kWh an privaten Ladepunkten, die das Stadtwerk verwaltet, und rund 21.000 kWh an den öffentlichen Ladepunkten an Straßen, Bahnhöfen und Parkplätzen innerhalb der Region.

„Die Richtung stimmt. Jetzt sind wir alle auf die Zahlen vom Mai gespannt, die wir im Juni auswerten. Schön wäre, wenn der April-Rekord direkt wieder übertroffen wird. Es bleibt spannend“, zieht Hermann abschließend Fazit.    

(Pressemitteilung: Stadtwerk am See)