Neue regelmäßige offene Impfangebote im Bodenseekreis

Neue regelmäßige offene Impfangebote im Bodenseekreis
Impfbuch mit Spritze und ein Fläschchen mit Covid-19-Impfstoff. (Bild: picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Im Bodenseekreis gibt es ab kommender Woche (22. November 2021) zusätzliche regelmäßige offene Impfangebote für die Corona-Schutzimpfung. Wöchentlich an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen bieten die neuen Impfstützpunkte in Friedrichshafen, Überlingen und Tettnang die kostenlose Impfung zwischen 10:00 und 17:00 Uhr ohne vorherige Terminvereinbarung an.

Es wird die Erst-, Zweit- und bei Berechtigung Drittimpfung verabreicht. Wer die Voraussetzungen für eine Drittimpfung nicht erfüllt, kann nicht bedient werden. Ärztinnen und Ärzte führen vor Ort die individuelle medizinische Beratung durch. Die Impfungen werden bis zur maximal möglichen Tageskapazität der Impfstützpunkte durchgeführt, mit Wartezeiten muss gerechnet werden.

Die neuen offenen Impfstützpunkte im Bodenseekreis (Beginn am Montag, 22. November 2021):

Friedrichshafen: freitags und samstags, 10:00 bis 17:00 Uhr, Rathaus-Rückseite, Eugen-Bolz-Str. 10, 88045 Friedrichshafen

Überlingen: sonntags und montags, 10:00 bis 17:00 Uhr, Alte Gymnasiums-Sporthalle, Obertorstraße 16, 88662 Überlingen

Tettnang: dienstags und mittwochs, 10:00 bis 17:00 Uhr, Autofabrik Bodensee, Dr.-Klein-Str. 9, 88069 Tettnang-Bürgermoos

Angeboten werden je nach Verfügbarkeit die Impfstoffe der Hersteller Biontech, Johnson & Johnson und Moderna. Die Impfung ist entsprechend der aktuellen Richtlinien der Ständigen Impfkommission ab 12 Jahre möglich. Mitzubringen sind: Impfpass (wenn vorhanden) bzw. Nachweis der bisherigen Corona-Impfungen, Ausweis oder Pass, Krankenversichertenkarte (wenn vorhanden).

Die neuen Impfstützpunkte werden durch das Landratsamt gemeinsam mit den drei Städten organisiert. Sie stehen allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Bodenseekreises offen, die Standorte sind deshalb jeweils zentral im Osten, Westen und der Mitte des Landkreises gewählt worden. Die offenen Impfungen werden bis auf Weiteres wöchentlich immer an denselben Tagen, Orten und Uhrzeiten angeboten.

Diese medizinische Leistung wird durch zwei mobile Impfteams (MIT) erbracht, die durch das Landratsamt Bodenseekreis in Kooperation mit dem Gesundheitsverbund des Landkreises Konstanz organisiert wird. Die Kosten dafür trägt das Sozialministerium Baden-Württemberg, die organisatorische und logistische Leistung wird durch die kommunale Seite erbracht.

Über die neuen Impfstützpunkte hinaus gibt es weitere lokale Impfangebote in mehreren Städten und Gemeinden des Bodenseekreises. Sie unterstützen die medizinische Regelversorgung durch die ärztlichen Praxen, um allen Bürgerinnen und Bürgern möglichst zeitnah die empfohlene Corona-Schutzimpfung zu ermöglichen.

Weitere Impfangebote, Hinweise und Termine unter www.bodenseekreis.de/corona-impfung.

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)