Neue Elektrobusse verbessern Klimabilanz und Lärmschutz

Neue Elektrobusse verbessern Klimabilanz und Lärmschutz
Die neuen E-Busse vom Modell „eCitaro“ des Herstellers Mercedes Benz sollen nach der Einweisung des Fahrpersonals im Februar 2022 auf den Linien 6 und 14 in Dienst gehen. (Bild: Stadtwerke Konstanz)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Die Stadtwerke Konstanz haben sechs neue Elektrobusse angeschafft, die in wenigen Wochen in den Linienbetrieb übergehen werden. Dies ist zugleich der Auftakt für den langfristigen Umbau der Busflotte.

„Unser Ziel ist es, dass der Rote Arnold bis zum Jahr 2035 vollständig elektrisch unterwegs ist“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Norbert Reuter. „Deshalb werden wir künftig keine Dieselbusse mehr neu anschaffen, sondern auf Elektroantriebe setzen. Damit werden wir nicht nur die Klimabilanz der Busse, sondern zugleich auch den Lärmschutz und dadurch die Lebensqualität für die Menschen in Konstanz verbessern.“ Dies bedeutet, dass in Zukunft pro Jahr durchschnittlich vier neue E-Busse beschafft werden müssen.

Insgesamt haben die Stadtwerke rund fünf Millionen Euro in Anschaffung und Ladeinfrastruktur investiert, wobei 2,3 Millionen Euro an Fördergeldern vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie eine Förderung des Landes Baden-Württemberg einflossen.

„Die Zukunft des Roten Arnold wird elektrisch sein, das steht fest. Der Öffentliche Personennahverkehr ist, gemeinsam mit weiteren Mobilitätsformen wie Leihrad-Mietsystemen, der Schlüssel zu einer klimafreundlichen und nachhaltigen Mobilitätswende“, sagt Oberbürgermeister Uli Burchardt, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke ist.

„Die Stadtwerke kommen ihrer Verantwortung nach und sind ein wichtiger, unverzichtbarer Partner, wenn es darum geht, den Klimaschutz voranzubringen – das sieht man an diesem Beispiel. Ich freue mich sehr, dass die Busse jetzt da sind und ich bin gespannt, sie im Stadtverkehr zu erleben. Sie sind ja auch um einiges leiser als die Diesel-Fahrzeuge und ich bin sicher, auch das wird an vielen Stellen in der Stadt einen echten Unterscheid machen.“

Die neuen E-Busse vom Modell „eCitaro“ des Herstellers Mercedes Benz sollen nach der Einweisung des Fahrpersonals im Februar 2022 auf den Linien 6 und 14 in Dienst gehen. „Die Busse verfügen über eine Reichweite von mindestens 250 Kilometern und können bis zu 76 Fahrgäste transportieren. Aufgeladen werden sie nachts auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke, wo eine neue Ladeinfrastruktur errichtet wird“, erklärt Ralph Stöhr, Leiter des Busbetriebs der Stadtwerke.

„Die Busse werden mit Ökostrom geladen, der durch das Grüner Strom Label zertifiziert ist. Das ist sehr wichtig“. Pro Einsatztag spart ein Elektrobus circa 90 Litern an Treibstoff.  Dadurch sollen pro Jahr mehr als 300 Tonnen CO2 eingespart werden. Auch kann davon ausgegangen werden, dass die Batterien der Busse während ihrer Lebensdauer nicht ausgetauscht werden müssen.

Alle Informationen und technische Daten zu den Bussen findet man auch unter www.stadtwerke-konstanz.de/elektrobus.

(Pressemitteilung: Stadtwerke Konstanz)