Neu als Professor im Studiengang Informatik: Dr. Jürgen Schneider

Neu als Professor im Studiengang Informatik: Dr. Jürgen Schneider
Dr. Jürgen Schneider (Bild: DHBW Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Dr. Jürgen Schneider verstärkt künftig als Professor den Studiengang Informatik am Technikcampus Friedrichshafen der DHBW Ravensburg. Er hat 25 Jahre lang bei verschiedenen Unternehmen im Bereich IT gearbeitet und möchte nun seine Erfahrungen an Studierende weitergeben.

Dr. Jürgen Schneider hat ursprünglich Physik und Elektrotechnik studiert, beruflich jedoch von Beginn an in der IT gearbeitet – bei verschiedenen Unternehmen im In- und im Ausland und schnell auch in leitender Position. Seine Schwerpunkte waren dabei die Strategie- und Architekturplanung im Bereich IT, der Betrieb von hochverfügbaren Rechenzentren sowie die Gestaltung und Entwicklung von verteilten Informationssystemen. In den vergangenen Jahren beschäftigte ihn zudem stark die Digitalisierung und dabei Themen wie digitale Plattformen und IT Security.

Der 55-Jährige arbeitete sowohl bei Unternehmen im Bereich Dienstleistung als auch aus dem produzierenden Gewerbe; unter anderem bei Voith und bei Daimler Chrysler in Immenstaad. Dort lernte der Aalener auch den Bodensee kennen und schätzen, an den er jetzt mit seiner Familie wieder ziehen möchte.

Nach 25 Jahren im Beruf möchte Jürgen Schneider nun seine Erfahrung weitergeben an Studierende. Er hat bereits an der DHBW Heidenheim und der DHBW Ravensburg gelehrt und duale Studierende in ihren Praxisphasen begleitet. „Ich empfinde das duale Studium als sehr anspruchsvoll und durch die Praxisphasen entsteht nochmal eine besondere Tiefe. Die berufliche Erfahrung schon im Studium ist unglaublich wertvoll“, so Schneider.

„Technologische Trends analysieren und systematisch weiterentwickeln“ nennt Schneider als einen weiteren Vorteil an einer Professur an der DHBW Ravensburg. In der Forschung möchte er Themen rund um die IT Security und die Digitalisierung vertiefen.