Nachhaltigkeitstage in der Stadtbücherei Biberach

Nachhaltigkeitstage in der Stadtbücherei Biberach
Bibliotheksleiter Frank Raumel (Bild: Stadtbücherei)
WOCHENBLATT
Redaktion

Mit einer Werbeaktion für Neukunden, mit neuen Angeboten zum Energiesparen in der „Bibliothek der Dinge“ sowie einer Medienpräsentation zu den Themen Energiesparen, schonender Umgang mit Ressourcen, Müllvermeidung sowie Klima- und Umweltschutz nimmt die Stadtbücherei Biberach vom 18. September bis zum 8. Oktober an den Nachhaltigkeitstagen des Landes teil.

Mit 17 Zielen zur Nachhaltigkeit – auch „Sustainable Development Goals“ (SDGs) genannt – verabschiedeten die Vereinten Nationen 2015 die so genannte „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“. Zielsetzung ist, die globale Zukunftssicherung gleichermaßen sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig zu gestalten.

„Für uns ist eigentlich jeder Tag Nachhaltigkeitstag“ sagt der Leiter des Medien- und Informationszentrums Stadtbücherei Biberach, Frank Raumel. „Als Kultur- und Bildungseinrichtung beschaffen wir Informationen, Wissen und digitale Infrastruktur und teilen diese langfristig, niederschwellig und konsumfrei mit allen Bürgerinnen und Bürgern. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung. Um proaktiv zur Agenda 2030 beizutragen, haben wir unseren Medienbestand zu den Themen Energiesparen, nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, Müllvermeidung sowie Klima- und Umweltschutz kontinuierlich ausgebaut, denn Wissen ist der Schlüssel zum Verständnis der Zusammenhänge von Umwelt- und Klimaschutz, Biodiversität und sozialer Gerechtigkeit. Deshalb stellen wir Literatur zu diesen Themen für alle Altersgruppen zur Verfügung und präsentieren die Neuerscheinungen ab Mitte September in einer Medienausstellung im Erdgeschoss. Um den Ressourcenverbrauch zu mindern, wurde die „Bibliothek der Dinge“ eingerichtet. Sie spart immer öfter die Anschaffung von Geräten, die man nur selten braucht oder die man erst einmal ausprobieren möchte.“

Dieses Angebot wird nach und nach um weitere Dinge ausgebaut, die zum Energiesparen und zum Umweltschutz eingesetzt werden können. Alle Dinge können mit einem gültigen Leseausweis wie Bücher ausgeliehen werden.  

„Indem wir die Digitalisierung durch Online-Medienangebote und verschiedene Beratungs- und Lernangebote unterstützen, fördern wir ressourcenschonenden Umgang und nachhaltigen Konsum“, sagt Raumel. „Mit entsprechenden bibliothekspädagogischen Angeboten unterstützen wir zudem die Demokratiebildung und fördern den Abbau von Ungleichheiten.“

Für alle Neukunden, die sich ebenfalls für diese Ziele einsetzen wollen und sich im September bei der Stadtbücherei anmelden, hält das Büchereiteam ein kleines Zusatzgeschenk bereit. Nur so lange der Vorrat reicht.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)