Unterallgäu: Drei tote Rehkitze auf gemähten Feld gefunden

Unterallgäu: Drei tote Rehkitze auf gemähten Feld gefunden
Immer wieder kommt es vor, dass Rehkitze beim Mähen tödlich verletzt werden // Symbolbild. (Bild: Pixabay)

Deutsche Presse-Agentur

Drei tote Rehkitze sind auf einem frisch gemähten Feld in Buxheim (Landkreis Unterallgäu) gefunden worden. Vermutlich waren die Tiere während der Mahd im Feld, wurden von der Maschine erfasst und getötet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Das Gebiet soll demnach nicht zuvor von einem zuständigen Jagdpächter per Drohne abgesucht worden sein. Die Polizei hatte die jungen Rehe nach einem Hinweis am Samstag gefunden und ermittelt nun wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz.

Immer wieder kommt es vor, dass Rehkitze beim Mähen tödlich verletzt werden. Da oftmals in der Brut- und Setzzeit von Wildtieren gemäht wird, empfiehlt der Bayerische Bauernverband den Landwirten, mindestens 24 Stunden vorher mit einem Jagdpächter zu sprechen und Maßnahmen zur Wildtierrettung durchzuführen.