A8 über die Alb wird drei Tage voll gesperrt

Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt».
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt». (Bild: David Young/dpa/Symbolbild)

Deutsche Presse-Agentur
Deutsche Presse-Agentur
WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Stau vorprogrammiert: Reisende, die am Wochenende per Autobahn über die Alb wollen, sollten Zeit und starke Nerven mitbringen. Die stark befahrene A8 von Ulm Richtung Stuttgart wird wegen mehreren Baustellen drei Tage und zwei Nächte lang gesperrt.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest hat angekündigt, dass die A8 in Richtung Stuttgart von Donnerstagabend bis Montagfrüh voll gesperrt wird. Konkret von der Sperrung betroffen ist der rund 30 Kilometer lange Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Ulm-West und Mühlhausen. Auch die Anschlussstellen Ulm-West, Merklingen und Hohenstadt werden gesperrt.

Grund für die Sperrung sind „zwingend erforderliche Erhaltungsmaßnahmen“, teilte die Autobahngesellschaft mit. Auf der Strecke, die auch den Albabstieg einschließt, müssen Felsen gesichert und die Fahrbahndecke erneuert werden.

Die A8 über die Albhochfläche gilt als stark befahrene Strecke. Der Fernverkehr wird ab dem Autobahnkreuz Ulm/Elchingen auf die A7 und die A6 umgeleitet. Verkehrsteilnehmer Richtung Stuttgart werden über Geislingen an der Steige und die Bundesstraßen 10, 313 und 466 umgeleitet.

Die Autobahn GmbH appelliere, der Umleitungsbeschilderung zu folgen, um die Belastung für Anwohner so gering wie möglich zu halten. An den gesperrten Anschlussstellen wird es Kontrollen geben.

Im August müssen Reisende dann noch einmal Stau einplanen. Dann folgen zwei Teilsperrungen ebenfalls in Fahrtrichtung Stuttgart. Betroffen sind die Wochenenden ab dem 4. und 11. August. Dann sollen aber jeweils nur einzelne Fahrstreifen gesperrt werden.

(Quelle: dpa, SWR)