45-Jähriger nimmt Tablette am Bahnhof an und muss in Klinik

45-Jähriger nimmt Tablette am Bahnhof an und muss in Klinik
Ein 45-jähriger Mann nahm am Ulmer Bahnhof eine Tablette von einem Unbekannten an // Symbolbild. (Bild: Pixabay)

Deutsche Presse-Agentur

Ein 45-Jähriger ist in ein Krankenhaus gekommen, nachdem er am Ulmer Hauptbahnhof von einem Mann eine Tablette angenommen und eingenommen hat.

Der bisher unbekannte Mann habe den Reisenden am Dienstag gefragt, ob er eine Schmerztablette brauche, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Daraufhin habe der 45-Jährige die Tablette eingenommen. Später habe er der Polizei geschildert, dass er am Bahnhof wohl schlapp ausgesehen habe.

Etwas später war dem 45-Jährigen körperlich stark unwohl. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Welche Substanz der Unbekannte ihm als Schmerztablette angeboten hatte, war vorerst unklar.

Die Beamten ermitteln nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.