Nachbar beendet Streit mit Schüssen aus Schreckschusswaffe

Nachbar beendet Streit mit Schüssen aus Schreckschusswaffe
Zu einer Auseinandersetzung in Weingarten musste die Polizei am Dienstag ausrücken. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten – Einen Streit zwischen zwei Männern hat am Dienstag gegen 20.15 Uhr ein 26-jähriger Hausmitbewohner mit seiner Schreckschusswaffe in der Heinrich-Schatz-Straße beendet. Zwischen einem 48-Jährigen und einem 50-Jährigen war es vor der Wohnungstür des Jüngeren zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen.

Der 26-Jährige mischte sich in den lautstarken Streit ein und gab, anstatt zu schlichten, im Flur zwei Schüsse mit seiner Schreckschusswaffe ab.

Verletzt wurde hierbei niemand. Mit dem Eintreffen der Polizei war der Auseinandersetzung jedoch ein jähes Ende gesetzt. Auf den 26-Jährigen kommt nun ein Bußgeld wegen der unerlaubten Schussabgabe zu.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)