Nach Verlängerung: Ulms Basketballer verlieren bei Brescia

Nach Verlängerung: Ulms Basketballer verlieren bei Brescia
Nach Verlängerung: Ulms Basketballer verlieren bei Brescia (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Brescia (dpa) – Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben im zweiten Spiel der noch jungen Eurocup-Saison die erste Niederlage kassiert. Nach dem 84:76-Auftaktsieg gegen den montenegrinischen Vertreter KK Mornar Bar unterlag das Team von Trainer Jaka Lakovic den Italienern von Germani Brescia am Mittwochabend nach Verlängerung mit 84:87 (39:40; 79:79).

Der Bundesligist lag über weite Strecken der Partie in Führung. Ein vor allem in der Defensive starkes Schlussviertel brachte die favorisierten Italiener gegen ersatzgeschwächte Ulmer in die Verlängerung. In dieser behielt Brescia letztlich die Oberhand. Bester Werfer der Partie war der Ulmer Andreas Obst mit 22 Punkten.

Tommy Klepeisz und Isaiah Wilkins waren nicht mit in die Lombardei gereist, Nationalspieler Patrick Heckmann hatte den Sprung in den Kader erst kurzfristig geschafft.