Nach tödlichem Unfall: Gaffer filmt Leiche in Unfallwrack

Nach tödlichem Unfall: Gaffer filmt Leiche in Unfallwrack
In diesem Wrack verstarb ein 40-Jähriger nach einem Unfall. (Bild: picture alliance/dpa/Mario Obeser | Mario Obeser)

Günzburg (dpi) – Nach einem tödlichen Unfall hielt es ein 45-Jähriger für angebracht, den Toten in seinem Auto zu filmen. Respekt und Anstand sind bei ihm wohl Fremdwörter.

Am vergangenen Dienstag kam es in Günzburg zu einem tragischen und tödlichen Unfall. Gegen 22 Uhr kam ein 40-jähriger Autofahrer aus bislang unbekannten Gründen rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit in einen Brückenpfeiler. Hierbei wurde er so stark verletzt, dass ein hinzu alarmierter Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte.

Beim Eintreffen der unfallaufnehmenden Streife der Polizeiinspektion Günzburg konnten die Beamten ihren Augen nicht trauen. Ein 45-jähriger Gaffer filmte das verunfallte Fahrzeug sowie die Leiche des 40-jährigen Unfallopfers mit seinem Smartphone. Die Polizeibeamten griffen ein und leiteten ein Strafverfahren wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen ein.