„Monströse Schönheiten“: Ausstellung im Landkreispavillon der Landesgartenschau

„Monströse Schönheiten“: Ausstellung im Landkreispavillon der Landesgartenschau
Künstler Bernhard Huber zeigt bis zum 23. Juni 2021 großformatige und aufwändig gemalte Ölbilder, auf denen meist „füllige Damen“ zu sehen sind. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)
WOCHENBLATT
Redaktion

Im Pavillon des Bodenseekreises auf der Landesgartenschau öffnet ab Mittwoch, 2. Juni 2021 die Ausstellung „Monströse Schönheiten“ ihre Pforten. Der Überlinger Künstler Bernhard Huber zeigt darin bis zum 23. Juni 2021 großformatige und aufwändig gemalte Ölbilder, auf denen meist „füllige Damen“ zu sehen sind.  

Den maltechnischen Ausgangspunkt für Hubers Kunst bildet die Tafelmalerei des Mittelalters. Diese steht in gewolltem Kontrast zur Wahl des Sujets. Modern wirkt jedoch die Reduktion des Bildgegenstands auf Fläche und Farbigkeit. Letzteres lässt die Betrachtenden an Popart denken.

Hubers Schönheiten bezaubern auch durch die zahlreichen Verweise auf die Kunstgeschichte, die der Künstler für die Darstellung und Posen seiner Figuren einsetzt. So kann man der Schaumgeborenen Botticellis begegnen und es gibt Verweise auf Rubens und Velasquez sowie auf die Schlichtheit der romanischen Kunst. Diese ausgeklügelte Verbindung historischer und moderner Kunstelemente verwandelt das anfangs grotesk-übertrieben Scheinende in anmutig Erhabenes.

Die Bilder werden so zu kraftvollen und selbstbewussten Personifizierungen des Weiblichen.

Bernhard Huber, in Görwihl im Südschwarzwald geboren, studierte Malerei und Graphik in München und Konstanz. In Stuttgart absolvierte er eine Ausbildung zum Kunsterzieher. An der privaten Schule Schloss Salem war er von 1979 bis 2012 als Kunsterzieher tätig. Bernhard Huber lebt und arbeitet in Überlingen-Goldbach.

Im Landkreispavillon präsentiert der Bodenseekreis seine Vielfalt und Schönheit auf der Landesgartenschau. Gelegen im Uferpark, im Herzen der Schau, bietet das einladende Holzgebäude Raum für Veranstaltungen, Aktionen und Ausstellungen. Mit einer Vielzahl von Akteuren aus Handwerk, Wirtschaft, Tourismus und öffentlicher Verwaltung stellt sich hier der Kreis vor. Künstlerinnen und Künstler aus der Region zeigen im wechselnden Rhythmus ihre Arbeiten.

In speziellen Themenwochen gibt es zudem Einblicke und Mitmach-Angebote. Themen sind zum Beispiel Gesundheit und Ernährung, Kultur, Mobilität sowie Landschaft und Natur. Der Landkreispavillon ist täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.bodenseekreis.de/landesgartenschau.